Das Homeday Magazin.

Neuigkeiten und Wissenswertes rund um das Thema Immobilien und das Unternehmen Homeday.

Magazin

Einkommen und Immobilienpreise

Wie viel Kaufkraft wird vor Ort benötigt?

Für den Traum von den eigenen vier Wänden müssen Haushalte in München, Frankfurt am Main und Berlin im Durchschnitt rund fünfmal so lange arbeiten wie in günstigen Großstädten - gemessen an einer vergleichbaren Wohnung.

Baukindergeld für Eigentümer

Um Familien beim Hausbau oder -kauf zu unterstützen, will die Bundesregierung ein sogenanntes Baukindergeld einführen. Erfahren Sie u.a., welche Bedingungen dafür gelten sollen und welche Risiken es birgt.

Erwerbsnebenkosten beim Immobilienkauf

Je nach Wohnort bis zu 72 % Preisunterschied

Angesichts stetig steigender Immobilienpreise nehmen auch die Erwerbsnebenkosten zu. Die Belastungen für Immobilienkäufer fallen dabei aber je nach Wohnort sehr unterschiedlich aus.

Hausverkauf privat

Während die meisten Immobilienverkäufer einen Makler beauftragen, nehmen einige den Verkauf selbst in die Hand. Homeday erklärt, wie hoch der Zeitaufwand ist und welche Kosten dabei anfallen.

3 Gründe für den Immobilienverkauf 2018

Ob gutes Marktumfeld, eine große Nachfrage oder der Anstieg der Zinsen: Es gibt verschiedene Gründe, warum Eigentümer über den Verkauf Ihrer Immobilie in 2018 nachdenken sollten.

Immobilie aufwerten

So erzielen Sie einen höheren Verkaufspreis

Neue Lampen, eine gründliche Bodenreinigung oder eine frisch gestrichene Haustür: Erfahren Sie, mit welchen günstigen Maßnahmen Sie Ihre Immobilie vor dem Verkauf aufwerten.

Property price trends

How does our Homeday-Preisatlas work?

In this article we would like to address how we, at Homeday, solved the technical sides of our property price explorer. We explain how the property price explorer works and what is there to consider from a technical perspective.

Wann kippt die Preiswelle?

Stehen wir vor einer Immobilienblase?

Vor zehn Jahren gab es die größte Immobilienkrise. Sie begann in den USA und schockte die ganze Welt. Stehen wir ein Jahrzehnt später wieder vor einer möglichen Blase, die womöglich bald zerplatzt?

Grundsteuer-Hebesätze

Jeder Immobilieneigentümer kennt das Prozedere: Vierteljährlich steht die Grundsteuer ins Haus. Egal, ob bebautes oder unbebautes Grundstück, der Fiskus bittet zur Kasse. Die Grundsteuer B wird fällig.