Sie haben eine Frage?

Das haben unsere Kunden oft gefragt
Fragen und Antworten - FAQ

Rückruftermin vereinbaren
Sie können uns unter 0800 5 800 550 anrufen oder besser noch, einen
Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2020

Homeday-Immobilienmarkt-Index

Der Homeday-Immobilienmarkt-Index vereint Statistiken zum deutschen Markt für Wohnimmobilien in einer regelmäßigen Frequenz. Hierbei werden zahlreiche Metriken zur Marktaktivität erfasst und mit Ergebnissen unserer monatlichen Markt-Puls-Umfrage unter Verkäufern und -käufern zu einem Index kombiniert.

Der Immobilienmarkt hat sich nach dem Corona-Schock erholt und wächst wieder

    • Zu Beginn der Corona-Pandemie, insbesondere in den Kalenderwochen 11 und 12, ist die Marktaktivität um knapp 35% gegenüber Vor-Krisen-Niveau eingebrochen. Insgesamt lag die Aktivität im März ca. 15% unter dem Februar-Wert.
    • Unmittelbar danach setzte jedoch eine Erholung ein, vor allem auf Käuferseite, sodass der Corona-Schock bereits im Mai überwunden war.
    • Im Juli und August hat sich dieser positive Trend fortgesetzt. Aktuell liegt die Marktaktivität sogar über Vor-Corona-Niveau.

Käufer stärker interessiert als vor Corona, auch Verkäuferseite hat sich erholt

  • Der Homeday-Immobilienmarkt-Index setzt sich aus dem Index für Verkäufer und dem Index für Käufer zusammen, die hier jeweils separat aufgeführt werden.
  • Während beide Indizes Mitte März ähnlich stark eingebrochen sind, hat sich der Käufer-Index anfangs deutlich schneller erholt als der Verkäufer-Index und liegt aktuell sogar rund 30% über dem Vor-Corona-Niveau.
  • Der Verkäufer-Index holt ab Mai deutlich auf, hat im Juni wieder das Vor-Krisen-Niveau erreicht und geht seitdem stabil leicht aufwärts.

Nachfolgend beschreiben wir im Detail die wichtigsten Kennzahlen, aus denen sich der Homeday-Immobilienmarkt-Index zusammensetzt.

Aktuell mehr Eigentümer verkaufsbereit als im Vorjahreszeitraum

    • Die Anzahl neuer Inserate zeigt im Vergleich mit der Vorjahresanzahl, ob derzeit mehr oder weniger Eigentümer ihre Immobilien verkaufen möchten.
    • Zu Beginn der Corona-Pandemie (KW 12, 13) konnten wir einen deutlichen Rückgang neuer Immobilienangebote verzeichnen (ca. -35% zum Vorjahr).
    • Seit Mai stabilisiert sich das Angebot wieder. Ende August lag die Anzahl der Inserate sogar leicht über Vorjahresniveau.

Nachfrage nach Besichtigungen weiterhin über Vor-Corona-Niveau

    • Besichtigungsanfragen für von Homeday vermarktete Immobilien geben eine gute Frühindikation auf die Entwicklung des Kaufinteresses.
    • Nach Bekanntwerden der Pandemie ist das Interesse nach Besichtigungen in den Kalenderwochen 12 und 13 kurzfristig um 50% gegenüber dem Interesse in der Zeit vor der Pandemie eingebrochen.
    • Lag das Interesse von Mai bis Juli sogar deutlich über dem Vor-Corona-Niveau, ist im August ein Rückgang zu verzeichnen. Dennoch wünschen weiterhin mehr Kaufinteressenten eine Besichtigung als noch vor "Covid19".
Hier würden Sie eine weitere Grafik zum Immobilienmarktbericht in Zeiten von Corona sehen.
Updates zum Immobilienmarkt erhalten:

Sie wollen mehr Insights zu aktuellen Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt? Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets informiert und erhalten regelmäßig spannende Updates und Analysen:

Was können wir noch für Sie tun?

Sie sind Makler?

Bewerben Sie sich bei uns und werden Sie Homeday-Makler. Alle Informationen finden Sie hier.

Sie sind Journalist?

Für mehr Informationen schreiben Sie uns an presse@homeday.de.

Sie sind Eigentümer?

Wenn Sie über den Verkauf Ihrer Immobilie nachdenken, erfahren Sie hier kostenlos, wie viel diese aktuell wert ist.

Wir haben noch etwas für Sie...
Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Immobilienbewertung.