Sie haben eine Frage?

Das fragen uns unsere Kunden häufig
Fragen und Antworten - FAQ

Sie erreichen uns auch telefonisch
Bei Fragen zum Verkauf einer Immobilie rufen Sie uns bitte unter 0800 5 800 554 an.

Bei Fragen zum Kauf einer Immobilie erreichen Sie uns unter der Nummer 0800 5 800 556 .

Sie können auch einen Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
UNSER SERVICE IST BEKANNT AUS

Immobilienwert ermitteln: Kostenloser Immobilienwert-RechnerImmobilienwert ermitteln:
Kostenloser Immobilienwert-Rechner von Homeday
Immobilienwert ermitteln:
Kostenloser Immobilienwert-Rechner von Homeday

Wer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchte, sollte den Wert seiner Immobilie kennen. Eine schnelle Auskunft gibt der Homeday-Immobilienwert-Rechner direkt online. Erfahren Sie hier unter anderem, wie sich der Immobilienwert ermitteln lässt, wie der Online-Immobilienrechner funktioniert und welche Faktoren den Immobilienwert beeinflussen.

Wie funktioniert der Immobilienwert-Rechner von Homeday?

  1. 01

    Immobilieneigenschaften angeben

    Um den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln, geben Sie einfach die Eckdaten zu Ihrem Grundstück oder Ihrer Immobilie in das Formular am Anfang dieser Seite ein.

  2. 02

    Formular abschicken

    Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, berechnet unser Immobilienrechner online auf der Grundlage eines datenbasierten Algorithmus den Wert Ihrer Immobilie.

  3. 03

    Immobilienwert ermitteln

    Der Wert Ihrer Immobilie wird Ihnen bereits wenige Sekunden später direkt angezeigt und Ihnen zusätzlich per E-Mail zugeschickt.

Was ist der Immobilienwert-Rechner von Homeday?

Der Online-Immobilienwertrechner von Homeday berechnet den Verkehrswert einer Immobilie einfach, schnell und kostenfrei – von der Eigentumswohnung über das Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus bis hin zum Bungalow. Auch zur unverbindlichen Wertberechnung eines unbebauten Grundstücks in Deutschland eignet sich der Immobilienwert-Rechner von Homeday. Erfahren Sie mehr zur Funktionsweise des Immobilienwert-Rechners in unserem Video:

Gut zu wissen:

Im Gegensatz zur Immobilienbewertung durch einen Hausmakler bzw. Wohnungsmakler, Grundstücksmakler oder Immobiliengutachter können Sie mit dem Immobilienrechner Ihren Immobilienwert selbst berechnen. Sie müssen also nicht extra einen Termin für die Wertermittlung ausmachen.

Was kostet die Immobilienwertermittlung von Homeday?

Unsere professionelle Immobilienbewertung ist kostenlos und unverbindlich. Entscheiden Sie sich dann für einen Immobilienverkauf mit Homeday, profitieren Sie von unserer fairen Provision, die mit 2,94 % günstiger als die der meisten Immobilienmakler ist.

Wer sollte mit dem Immobilienwert-Rechner den Immobilienwert berechnen?

Als Eigentümer einer Immobilie gibt es verschiedene Anlässe, um Ihren Immobilienwert zu berechnen:

    • Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen und einen realistischen Angebotspreis festlegen
    • Sie möchten Ihre Immobilie zu Lebzeiten im Zuge einer Schenkung auf z.B. Ihre Kinder übertragen und erfahren, welche Steuern bei einem Wohnrecht für Sie anfallen würden
    • Sie sind durch eine Erbschaft in den Besitz einer Immobilie gekommen und möchten beispielsweise herausfinden, ob Sie das Erbe ausschlagen oder annehmen sollten
    • Sie haben eine Immobilie als Teil einer Erbengemeinschaft geerbt und interessieren sich im Hinblick auf eine Erbauseinandersetzung für den Immobilienwert
    • Sie stehen vor einer Scheidung und möchten z.B. den Zugewinnausgleich bei Zugewinngemeinschaft ermitteln

Der Immobilienwert-Rechner von Homeday ist ideal für Eigentümer, die sich vor einem Immobilienverkauf darüber informieren möchten, wie viel ihr Haus, ihre Wohnung oder ihr Grundstück aktuell wert ist. Denn der Immobilienwert bildet die Grundlage, um den späteren Verkaufspreis zu berechnen beziehungsweise den Angebotspreis für eine Immobilie festzulegen. Um Kaufinteressenten anzusprechen und eine Immobilie zu verkaufen, sollte der Angebotspreis weder zu hoch noch zu niedrig sein. Ein zu hoher Preis schränkt den Kreis der Kaufinteressenten automatisch ein. Ein Preis, der weit unter dem Verkehrswert einer Immobilie liegt, macht potenzielle Käufer misstrauisch. Im schlimmsten Fall vermuten sie einen Mangel an der Immobilie.

Auf der anderen Seite haben Kaufinteressenten vor dem Immobilienkauf so die Möglichkeit, eine Immobilie grob zu bewerten und den ungefähren Immobilienpreis zu berechnen.

Wie lässt sich der Immobilienwert berechnen?

Gesetzliche Grundlage, um den Wert einer Immobilie zu ermitteln, ist in Deutschland die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV). Sie benennt drei Wertermittlungsverfahren: das Sachwertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Ertragswertverfahren. Sie kommen in der Regel je nach Art der zu bewertenden Immobilie zum Einsatz:

Sachwertverfahren: Das Sachwertverfahren eignet sich vor allem zur Wertermittlung selbstgenutzter Immobilien (Eigentumswohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser). Immobilienwert und Grundstückswert werden getrennt voneinander ermittelt. Der Verkehrswert der Immobilie berechnet sich aus den ursprünglichen Baukosten, von denen die Werte etwaiger Abnutzungserscheinungen abgezogen werden. Um den Immobilienwert zu berechnen, dient diese Formel:

Sachwert = (Bodenwert + Gebäudesachwert) x Sachwertfaktor

Vergleichswertverfahren: Das Vergleichswertverfahren ist ideal, um unbebaute Grundstücke, Reihenhäuser oder Eigentumswohnungen in Großwohnanlagen zu bewerten. Grundlage des Vergleichswertverfahrens sind die kürzlich erzielten Verkaufspreise ähnlicher Immobilien in der Gegend. Je mehr Preise bekannt sind, desto zuverlässiger ist die Ermittlung des Verkehrswerts.

Ertragswertverfahren: Das Ertragswertverfahren kommt vor allem bei vermieteten Immobilien und Gewerbeimmobilien zum Einsatz. Bei der Wertermittlung wird die Immobilie als Kapitalanlage betrachtet. Das heißt, bei der Berechnung spielt der Ertragswert des Gebäudes eine Rolle. Faktoren sind hier etwa der Liegenschaftszins, die Bewirtschaftungskosten oder die Mieteinnahmenhöhe.

Wie Sie am besten Ihren Immobilienwert berechnen, hängt außerdem davon ab, aus welchem Grund Sie den Wert kennen müssen. Bei einer Scheidung, Erbauseinandersetzung oder ähnlichen Anlässen, bei denen Gerichte involviert sind oder Steuern erhoben werden, ist der Immobilienwert von einem Sachverständigen zu bestimmen. Ein staatlich anerkannter oder öffentlich bestellter Immobiliengutachter ermittelt den Wert einer Immobilie anhand des Sachwert-, Ertragswert- oder Vergleichswertverfahrens.

Gut zu wissen:

Geht es um den Immobilienverkauf, eignet sich der Online-Immobilienrechner als gute Entscheidungsgrundlage. Der kostenlose unverbindliche Immobilienpreisrechner ermittelt eine fundierte Einschätzung des zu erwartenden Verkaufspreises.

Wie berechnet der Immobilienrechner online den Verkehrswert einer Immobilie?

Grundlage für die Wertberechnung durch den Immobilienpreisrechner ist das Vergleichswertverfahren. Dafür nutzt Homeday die stetig erhobenen Angebotsdaten aus mehr als 300 verschiedenen Immobilienportalen sowie Tages- und Wochenzeitungen. Um den Wert Ihrer Immobilie zu berechnen, vergleicht der Immobilienwert-Rechner die Daten Ihrer Immobilie mit Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in ähnlicher Lage. So gelingt es uns, eine realistische Wertspanne für Ihre Immobilie zu ermitteln.

Welche Faktoren beeinflussen den Immobilienwert?

Ob frisch saniertes Einfamilienhaus oder renovierungsbedürftiger Mehrgeschosser: Es gibt zahlreiche Faktoren, die den Wert einer Immobilie beeinflussen. In drei Kategorien unterteilt, sind das die Lage, Ausstattung und der Zustand einer Immobilie.

Wie wichtig ist die Lage für den Immobilienwert?

Wie viel eine Immobilie wert ist, hängt vor allem von ihrer Lage und entsprechend von dem Angebot und der Nachfrage ab.

Zu unterscheiden ist zwischen:

Makrolage

Mikrolage

    • Die Makrolage: bezieht sich auf die Region im Ganzen und schließt Infrastruktur, politische Situation sowie wirtschaftliche und soziodemografische Entwicklungen mit ein.
    • Die Mikrolage bezeichnet das unmittelbare Wohnumfeld einer Immobilie. Auch hier ist die Infrastruktur entscheidend: Wie gut ist die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr? Wie weit sind Ärzte, Schulen, Kitas, Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten entfernt? Gibt es Naherholungsgebiete und Freizeitangebote in der Nähe? Je besser die Infrastruktur ausgebaut ist, desto positiver wirkt sich das auf den Immobilienwert aus.

Den Immobilienwert negativ beeinflussen Faktoren wie Verkehrslärm oder eine hohe Luftverschmutzung. Ein Flughafen oder eine Müllverbrennungsanlage in der Nachbarschaft können den Immobilienwert nachteilig beeinflussen. Doch ob Wohnlagen für Kaufinteressenten attraktiv sind, hängt auch von subjektiven Präferenzen ab. So schätzen Geschäftsleute, die oft verreisen, beispielsweise gerade den Flughafen vor der Haustür.

Wie wirkt der Zustand auf den Immobilienwert?

Um den Verkehrswert einer Immobilie zu ermitteln, spielt neben der Wohnlage natürlich auch das Gebäude selbst eine Rolle. Ein Aspekt ist dabei der Zustand der Immobilie.

Um den Zustand eines Gebäudes zu bewerten, sind beispielsweise diese Faktoren entscheidend:

    • Wie alt ist die Immobilie?
    • In welchem Erhaltungszustand befindet sie sich? (Wann fand die letzte Sanierung statt? Gibt es Mängel oder einen Instandhaltungsrückstau?)
    • Wie ist der Energiestandard der Immobilie?
    • Welchen Modernisierungsgrad hat die Immobilie?

Wie beeinflusst die Ausstattung den Wert der Immobilie?

Der dritte Faktor, der neben der Lage und dem Zustand einer Immobilie einen großen Einfluss auf ihren Wert hat, ist die Ausstattung.

Bei der Ausstattung einer Immobilie sind z. B. diese Faktoren wichtig:

  • Qualität der verwendeten Baumaterialien
  • Bauausführung
  • Bauweise
  • Ausstattungsmerkmale wie ein Garten, Balkon oder Aufzug
  • Sanitär- und Heizungsanlagen
  • Einrichtungsgegenstände wie ein Bidet oder Whirlpool

Welchen Einfluss hat die Wohnfläche auf den Immobilienwert?

Erheblichen Einfluss auf den Immobilienwert hat auch die Wohnfläche. Da Wohnfläche wertvoller ist als Grundfläche, ist ihre korrekte Angabe bedeutsam bei der Wertermittlung einer Immobilie. Laut Wohnflächenverordnung ist die Wohnfläche wie folgt zu berechnen:

    • Räume bzw. Raumteile mit einer sogenannten “lichten Höhe” von mindestens zwei Metern sind vollständig anzurechnen.
    • Liegt die lichte Höhe über einem und zugleich unter zwei Metern, gelten 50 Prozent der Grundfläche als Wohnfläche.
    • Wintergärten, Schwimmbäder und ähnliche, nach allen Seiten geschlossene Räume, zählen komplett zur Wohnfläche. Sind sie unbeheizt: nur zu 50 Prozent.
    • Balkone, Loggien, Terrassen und Dachgärten gelten in der Regel zu 25 Prozent als Wohnfläche. Eine Anrechnung von bis zu 50 Prozent ist bei sehr guten Lagen oder aufwendiger Gestaltung möglich.

Bei Homeday erhalten Sie ein kostenfreies Formular zur Wohnflächenberechnung.

Hinweis:

Auch der Zuschnitt der Wohnung beeinflusst den Immobilienwert. Schließlich ist es sehr kostspielig, die Raumgliederung im Nachhinein zu ändern. Interessenten wollen wissen, welche Veränderungsmöglichkeiten sie haben, ob sich Zimmer vergrößern oder verkleinern lassen.

Generell wird bei der Bewertung einer Immobilie in vier Standardstufen unterschieden: einfache, mittlere, gehobene und stark gehobene Ausstattung. Fenster mit Wärmeschutzverglasung haben dabei etwa einen höheren Wert als Fenster mit Einfachverglasung.

Welche Faktoren berücksichtigt der Immobilienwert-Rechner?

Um den Immobilienwert zu berechnen, benötigt der Immobilienwert-Rechner die folgenden Angaben zu Ihrer Immobilie:

    • Art der Immobilie
    • Etagenanzahl
    • Größe der Wohnfläche (in Quadratmetern)
    • Anzahl der Zimmer
    • Baujahr
    • Qualität der Ausstattung (einfach/normal/gehoben/luxuriös)
    • Ausstattungsdetails wie Balkon, Terrasse, Garten, Solaranlage, Stellplatz, Garagenstellplatz, Dachboden, Keller, Aufzug, Einbauküche oder Kamin
    • Angaben zur aktuellen Nutzung der Wohnung (eigene Nutzung, Vermietung, leerstehend)
    • Kaufdatum
    • Adresse der Immobilie (zur Lageberechnung)

Welche Vorteile bringt es, den Immobilienwert online berechnen zu lassen?

Wer mithilfe des Immobilienwert-Rechners den Immobilienwert ermitteln lässt, profitiert von zahlreichen Vorteilen:

    • Wenig Aufwand: Dem Immobilienrechner genügen schon wenige Daten, um den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Der Aufwand für den Eigentümer ist daher sehr gering.
    • Zeitersparnis: Während die Immobilienbewertung eines Immobiliengutachters mehrere Wochen dauern kann, berechnet der mmobilienwert-Rechner von Homeday den Wert der Immobilie innerhalb weniger Sekunden. Das Ergebnis liegt direkt vor.
    • Keine Kosten: Im Gegensatz zur Immobilienwertermittlung durch einen Sachverständigen, dessen Leistung bis zu einem Prozent des Verkehrswerts der Immobilie kostet, sind Nutzung und Ergebnis des Homeday Immobilienrechners kostenlos.

Reicht die Wertermittlung durch den Immobilienrechner beim Verkauf einer Immobilie aus?

Der Immobilienwert-Rechner bietet eine erste Orientierung zum ungefähren Wert einer Immobilie. Das macht ihn zum idealen Tool für jene, die verkaufen möchten, aber noch nichts sicher sind, ob aktuell ein guter Zeitpunkt ist. Eigentümer, die ihre Immobilie grob bewerten möchten, bevor sie eine Entscheidung treffen, sollten den Immobilienrechner einsetzen.

Hinweis:

Sie haben noch keine konkrete Verkaufsentscheidung getroffen? Dann finden Sie jetzt mit dem Immobilienwert-Rechner kostenlos und ohne Anmeldung heraus, wie viel Ihre Immobilie aktuell wert ist:

Wenn Sie ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchten, sollten Sie den Immobilienwert zusätzlich durch eine Immobilienbewertung vor Ort ermitteln lassen – zum Beispiel durch einen Immobilienmakler. Denn der Immobilienwert-Rechner kann nicht alle individuellen Details wie etwa die Qualität der Fenster oder spezielle Baumaterialien berücksichtigen. Die erfahrenen Immobilienmakler von Homeday kommen aus Ihrer Region und ermitteln für Sie mithilfe modernster Tools und ihrer Expertise den optimalen Angebotspreis für Ihre Immobilie. Das Beste: Auch die Immobilienwertermittlung durch einen Homeday-Makler ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Entscheiden Sie sich danach für einen Immobilienverkauf mit Homeday, zahlen sowohl Sie als Verkäufer als auch Ihr Käufer lediglich 2,94% Maklerprovision (inkl. Mehrwertsteuer). Beide Seiten können so Tausende Euro sparen.

Wie wichtig ist der Beleihungswert und wie wird er ermittelt?

Der Beleihungswert einer Immobilie spielt für Immobilieneigentümer oder -käufer dann eine Rolle, wenn sie ein Haus oder eine Wohnung über einen Immobilienkredit beziehungsweise Baukredit einer Bank finanzieren. Der Beleihungswert ist die Summe, die sich eine Bank aus dem Verkauf oder der Zwangsversteigerung einer Immobilie verspricht, wenn der Kreditnehmer die Raten nicht mehr zahlt. Die Immobilie dient der Bank somit als Sicherheit.

Wie berechnet die Bank den Immobilienwert? Der Beleihungswert entspricht dem Kaufpreis beziehungsweise den Baukosten einer Immobilie abzüglich eines Sicherheitsabschlags zwischen 10 und 30 Prozent des Verkehrswerts der Immobilie. Der Beleihungswert bestimmt auch die Höhe des Kredits, den die Bank gewährt. Die Differenz zum tatsächlichen Immobilienwert müssen Immobilienkäufer dann selbst aufbringen – zum Beispiel über einen privaten Darlehensvertrag.

Wann sollte ich einen Gutachter Beauftragen?

In einigen Fällen ist die Immobilienbewertung durch einen staatlich anerkannten oder öffentlich bestellten und vereidigten Immobiliengutachter notwendig. Dabei handelt es sich um folgende Szenarien:

    • Versicherungsschaden
    • Scheidung (bei gerichtlicher Auseinandersetzung)
    • Erbschaft (zur Festlegung der Steuer durch das Finanzamt)
    • Die Immobilienbewertung durch einen Gutachter bietet sich auch an, wenn Sie Ihre Immobilie umfassend modernisiert oder saniert haben.

Abhängig von ihrer Qualifizierung gibt es verschiedene Arten von Gutachtern.

Gut zu wissen:

Planen Sie den Verkauf einer Immobilie? In diesem Fall ist ein Immobilienmakler der ideale Ansprechpartner für die Wertermittlung. Die Immobilienbewertung von Homeday ist kostenlos und unverbindlich. Erst danach entscheiden Sie, ob Sie Ihre Immobilie mit uns verkaufen möchten. Beim Immobilienverkauf mit Homeday profitieren Sie von unserer fairen Provision, die mit 2,94 % günstiger als die der meisten Immobilienmakler ist.

Was kostet ein Gutachten für eine Immobilie bei einem Sachverständigen?

Das Honorar für den Gutachter orientiert sich entweder an der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure oder wird frei ausgehandelt. Die preiswerteste Option um den Immobilienwert ermitteln zu lassen, ist die Begutachtung durch einen Makler.

Immobilienwert ermitteln - FAQ

Was ist meine Immobilie wert?

Möchte ein Hausbesitzer sein Haus verkaufen, muss er zunächst den Immobilienwert berechnen. Neben der Lage und Ausstattung spielen noch zahlreiche andere Faktoren eine Rolle. Da dies für einen Laien eher ein schwieriges Unterfangen darstellt, empfiehlt sich ein Fachmann. Erfahren Sie hier kostenlos den Wert Ihrer Immobilie

Wie lässt sich der Wert einer Immobilie ermitteln?

Immobiliengutachter und Makler ermitteln den Wert einer Immobilie – je nach Immobilienart – anhand des Sach-, Ertrags- oder Vergleichswertverfahrens. Darüber hinaus ist es möglich, den Immobilienwert mithilfe eines Immobilienwert-Rechners ermitteln zu lassen. Mit dem Immobilienwert-Rechner von Homeday erfahren Sie kostenlos und unverbindlich, wie viel Ihre Immobilie wert ist. Jetzt Immobilienpreis berechnen lassen

Was ist der kostenlose Immobilienwert-Rechner von Homeday?

Der Immobilienwert-Rechner von Homeday berechnet online den Verkehrswert einer Immobilie. Egal ob Grundstück, Eigentumswohnung, Mehrfamilienhaus oder Bungalow: Mit dem Immobilienpreisrechner erfahren Sie einfach, schnell und kostenlos, wie viel eine Immobilie aktuell wert ist. Jetzt Immobilienwert berechnen lassen

Für wen eignet sich der Online-Immobilienwert-Rechner?

Der Immobilienwert-Rechner von Homeday ist ideal für Immobilienverkäufer, die einfach und schnell herausfinden möchten, wie viel ihr Haus, ihre Wohnung oder ihr Grundstück aktuell wert ist. Wer eine Immobilie kaufen möchte, kann mit dem kostenlosen Tool grob den späteren Kauf- bzw. Verkaufspreis berechnen lassen. Jetzt Immobilienwertrechner nutzen – kostenlos ohne Anmeldung

Wie funktioniert der Immobilienwert-Rechner von Homeday?

Um den Wert einer Immobilie zu erfahren, geben Sie einfach deren Eckdaten wie Immobilienart, Baujahr oder Zimmeranzahl in das Formular ein. Der Immobilienwert-Recher berechnet auf der Grundlage eines datenbasierten Algorithmus online den Immobilienwert und zeigt diesen innerhalb weniger Sekunden an.

Lesen Sie jetzt:

Wir haben noch etwas für Sie...
Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Immobilienbewertung.