Moment! Wir haben noch etwas für Sie…
Nur begrenzt verfügbar! Unsere kostenlose Immobilienbewertung für Ihre Immobilie.

Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

So erkennen Sie einen seriösen Makler

In Deutschland arbeiten mehr als 30.000 Immobilienmakler. Diese fünf Kriterien zeigen Ihnen, was einen kompetenten Makler auszeichnet.

Mehr als die Hälfte aller Eigentümer beauftragt einen Makler mit dem Verkauf ihrer Immobilie. Er nimmt dem Verkäufer von der Bewertung bis zur Vertragsunterzeichnung viele Arbeitsschritte ab und erleichtert so den Verkaufsprozess. Mit einem Immobilienmakler gelingt der Verkauf nicht nur schneller, auch erzielt er in der Regel einen höheren Verkaufspreis. Denn ein Makler ist mit der aktuellen Marktsituation vertraut und wählt die optimale Vermarktungsstrategie. Ob ein Makler professionell arbeitet, lässt sich anhand von fünf Kriterien überprüfen.

Verfügt der Makler über ausreichend Marktkenntnisse?

Ein kompetenter Immobilienmakler kann den regionalen Immobilienmarkt sehr gut einschätzen. Er kennt die aktuelle Marktsituation, hat also Angebot und Nachfrage im Blick. Große Verkaufserfahrung spricht für einen seriösen Makler und lässt ihn schnell beurteilen, ob die Preisvorstellungen eines Eigentümers realistisch sind. Macht ein Immobilienmakler auf der anderen Seite selbst überzogene Preisversprechen, ist Vorsicht geboten. Dies spricht nicht für einen seriösen Makler. Verkäufer, die Zweifel an den Preiserwartungen des Maklers haben, sollten die Maklersuche fortsetzen und sich weitere Einschätzungen einholen. Es ist auch möglich, einen bereits geschlossenen Maklervertrag zu kündigen.

Tipp: Ob die Preiserwartung des Maklers realistisch ist, können Sie anhand der kostenlosen Immobilienbewertung von Homeday überprüfen.

Kennen Sie die Referenzen des Maklers?

Die Berufsbezeichnung des Immobilienmaklers ist nicht geschützt. Verkäufer sollten sich daher von der Professionalität eines Maklers überzeugen, bevor sie einen Maklervertrag unterschreiben. Diese Fragen helfen, den Erfolg eines Maklers einzuschätzen: Wie viele Immobilien hat ein Makler bereits verkauft? Welche Verkaufspreise hat er dabei erzielt? Wie zufrieden sind seine bisherigen Kunden?

Hinweis

Die Anzahl der verkauften Immobilien ist nicht allein entscheidend, sondern auch, um welche Immobilientypen es sich dabei handelt. Wer etwa eine Eigentumswohnung verkaufen möchte, sollte sich nicht an einen Makler wenden, der sich auf Gewerbeimmobilien spezialisiert hat.

Berät der Makler Sie individuell?

Ein Merkmal seriöser Makler ist außerdem, dass sie sich Zeit für ihre Kunden nehmen. Bevor sie mit der Vermarktung und dem anschließenden Verkauf beginnen, stellen sie alle notwendigen Verkaufsunterlagen zusammen und besprechen die weitere Vorgehensweise Schritt für Schritt. Der Makler geht auf die Fragen des Verkäufers und eventuelle Einwände ein und warnt vor Risiken – etwa wenn ein Käufer nicht ausreichend Sicherheiten bietet. Er spricht offen und transparent über die anfallenden Kosten und die Maklerprovision und räumt seinem Kunden genügend Zeit ein, um das Vertragsangebot in Ruhe zu prüfen. Wer bei der Vertragsunterzeichnung unter Druck gesetzt wird, sollte sich einen anderen Makler suchen. Auch Makler, die eine Vorauszahlung verlangen, sind nicht seriös.

Wie professionell ist das Exposé?

Das Exposé verrät viel über die Arbeitsweise eines Maklers. Die Präsentation der Angebote sollte detailliert und hochwertig sein und scharfe, aussagekräftige Fotos enthalten. Aktuelle Exposés des Maklers befinden sich beispielsweise in dessen Büro und auf Immobilienportalen im Internet.

Stimmt die Chemie zwischen Ihnen?

Trotz aller Vorkehrung bleibt ein Immobilienverkauf immer auch Vertrauenssache. Nicht zuletzt sollte deshalb auch die Chemie zwischen Auftraggeber und Makler stimmen. Schließlich müssen beide Seiten in aller Regel mehrere Monate lang zusammenarbeiten. In einem Telefongespräch oder durch einen Besuch in den Büroräumen des Maklers können sich Verkäufer einen ersten Eindruck von ihm verschaffen. Wenn der Makler in diesem Gespräch überzeugt und auch alle weiteren oben aufgeführten Kriterien erfüllt sind, steht einem Beratungstermin nichts mehr im Wege.

Tipp: Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen und haben noch nicht den richtigen Makler gefunden? Dann lassen Sie sich von Homeday kostenlos beraten. Die Homeday-Makler kennen den Immobilienmarkt in Ihrer Region sehr genau und begleiten Sie bis zum erfolgreichen Vertragsabschluss.

Zertifizierter Datenschutz
Begeisterte Kunden