• Immobilienpreise Köln: Wertsteigerung Ihrer Immobilie
    IVD Siegel

    Immobilienpreise Köln: aktuelle Preisentwicklungen, gefragte Stadtteile und Prognose

    Mit rund einer Million Einwohnern ist Köln die viertgrößte Stadt Deutschlands. Eine hohe Lebensqualität, die ausgezeichnete Infrastruktur und die hohe Wirtschaftskraft sorgen für die hohe Beliebtheit der Rheinmetropole. Die Attraktivität zeigt sich anhand der kontinuierlich steigenden Wohnungs- und Hauspreise in Köln – Deutschlands ältester Großstadt.

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Köln aktuell?

    2. Wie hoch sind die Preise für Eigentumswohnungen?

    3. Wie hoch sind die Immobilienpreise in Köln nach Stadtteilen für Wohnungen?

    4. Was kosten Ein- und Mehrfamilienhäuser?

    5. Wie hoch sind die Immobilienpreise in Köln nach Stadtteilen für Häuser?

    6. Wie werden sich die Immobilienpreise in Köln zukünftig entwickeln? 

    7. Wie finde ich einen Homeday-Makler in Köln?

    Immobilienmarkt Köln: Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Köln aktuell?*

    Die steigende Bevölkerungszahl in Köln sorgt für eine anhaltende Nachfrage nach Wohnraum. Die Stadt Köln geht in ihrer Prognose zur demographischen Entwicklung von einer Einwohnerzahl über 1,14 Millionen im Jahr 2040 aus. Von einer rückläufigen Nachfrage ist daher auch in den kommenden Jahren nicht auszugehen.

    Aktuelle Immobilienentwicklungen in Köln: Für das Jahr 2020 verzeichnete der Gutachterausschuss der Stadt Köln für den gesamten Grundstücksmarkt 8.114 Kauffälle. Damit ging die Zahl der Transaktionen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück und stellt den zweitniedrigsten Wert innerhalb der letzten zehn Jahre dar. Insgesamt wurden im Jahr 2020 218 Kaufverträge weniger unterschrieben als im Jahr 2019. Der Gesamtumsatz im Jahr 2020 für den Immobilienmarkt in Köln sank um 1,17 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzminus von 18 Prozent. Ein Grund für den Umsatzrückgang könnte die Zurückhaltung der Käufer durch die Corona-Krise sein. 

    Hier würden Sie ein Diagramm sehen, welches die Entwicklung der Kauffälle nach Umsatz für den Immobilienmarkt Köln veranschaulicht.

    Der größte Anteil verkaufter Immobilien entfiel 2020, mit insgesamt 5.726 Kauffällen, auf den Wohnungs- und Teileigentumsmarkt

    Einen besonders hohen Umsatz erzielten bebaute Grundstücke mit einem Umsatzwert von mehr als 3,15 Milliarden Euro. Allerdings sanken die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr minimal um 4 Prozent.

    Die Käufe unbebauter Grundstücke gingen mit einer Zahl von 370  im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent zurück.

    Hinweis:

    Sie möchten wissen, ob auch der Preis Ihres Grundstücks, Ihres Hauses oder Ihrer Eigentumswohnung gestiegen ist? Mit der kostenlosen Immobilienbewertung von Homeday finden Sie es in wenigen Minuten heraus:

    Immobilienpreise Köln: Wie hoch sind die Preise für Eigentumswohnungen?

    Laut Gutachterausschuss wurden im Jahr 2019 auf dem Wohnungseigentumsmarkt in Köln insgesamt 1.4 Milliarden Euro Umsatz generiert. Bei einer Anzahl von 5.286 Kauffällen entspricht das einem durchschnittlichen Wohnungspreis in Köln von rund 271.450 Euro. Deutliche Unterschiede ergeben sich aus der Lage der Immobilie: In stark nachgefragten Stadtteilen lagen die Kaufpreise für Wohnungen in Köln bei über 5.000 Euro pro Quadratmeter, während in weniger begehrten Lagen zwischen 1.000 und 1.500 Euro pro Quadratmeter gezahlt wurden.

    Der Trend zu steigenden Wohnungspreisen in Köln hält bis ins Jahr 2021 an. So lagen die Preise in der Kölner Altstadt-Süd laut der Erhebung des Homeday-Preisatlas bereits bei über 6.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

    Wie hoch sind die Immobilienpreise in Köln nach Stadtteilen für Wohnungen?

    Je nach Lage der Wohnung schwanken die Immobilienpreise zwischen den einzelnen Stadtteilen deutlich. Bis auf Höhenberg konnten in allen Lagen steigende Wohnungspreise in Köln beobachtet werden. Teilweise wurden starke Wertsteigerungen der Kölner Immobilien vom Jahr 2020 bis 2021 beobachtet – beispielsweise um 31 Prozent im Kölner Stadtteil Bickendorf.

    Immobilienspiegel Köln: Quadratmeterpreise in Köln für Eigentumswohnungen je Stadtteil

    StadtteilPreis pro Quadratmeter für EigentumswohnungenPreisanstieg zum Vorjahr (2020)
    Immobilienpreise Köln Altstadt-Nord5.190 €14 %
    Immobilienpreise Köln Altstadt-Süd6.030 €13 %
    Immobilienpreise Köln Auweiler3.610 €14 %
    Immobilienpreise Köln Bayenthal5.570 €7 %
    Immobilienpreise Köln Bickendorf5.010 €31 %
    Immobilienpreise Köln Bilderstöckchen4.490 €12 %
    Immobilienpreise Köln Blumenberg3.610 €14 %
    Immobilienpreise Köln Bocklemünd-Meng4.120 €12 %
    Immobilienpreise Köln Braunsfeld5.420 €13 %
    Immobilienpreise Köln Brück3.500 €7 %
    Immobilienpreise Köln Buchforst4.130 €10 %
    Immobilienpreise Köln Buchheim3.840 €12 %
    Immobilienpreise Köln Chorweiler3.610 €14 %
    Immobilienpreise Köln Dellbrück3.730 €9 %
    Immobilienpreise Köln Deutz5.710 €15 %
    Immobilienpreise Köln Dünnwald3.730 €9 %
    Immobilienpreise Köln Ehrenfeld4.120 €12 %
    Immobilienpreise Köln Eil3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Elsdorf3.400 €10 %
    Immobilienpreise Köln Ensen3.530 €2 %
    Immobilienpreise Köln Finkenberg3.530 €2 %
    Immobilienpreise Köln Flittard3.680 €8 %
    Immobilienpreise Köln Fühlingen3.370 €9 %
    Immobilienpreise Köln Godorf3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Gremberghoven3.530 €2 %
    Immobilienpreise Köln Grengel3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Hahnwald5.070 €14 %
    Immobilienpreise Köln Heimersdorf3.370 €4 %
    Immobilienpreise Köln Holweide3.840 €12 %
    Immobilienpreise Köln Humboldt-Gremberg4.140 €18 %
    Immobilienpreise Köln Höhenberg3.430 €-2 %
    Immobilienpreise Köln Höhenhaus3.670 €8 %
    Immobilienpreise Köln Immendorf3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Junkersdorf4.500 €13 %
    Immobilienpreise Köln Kalk3.500 €7 %
    Immobilienpreise Köln Klettenberg5.130 €8 %
    Immobilienpreise Köln Langel3.670 €15 %
    Immobilienpreise Köln Libur3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Lind3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Lindenthal4.260 €17 %
    Immobilienpreise Köln Lindweiler3.370 €4 %
    Immobilienpreise Köln Longerich4.250 €12 %
    Immobilienpreise Köln Lövenich4.260 €17 %
    Immobilienpreise Köln Marienburg5.570 €7 %
    Immobilienpreise Köln Mauenheim4.490 €12 %
    Immobilienpreise Köln Merheim3.500 €7 %
    Immobilienpreise Köln Merkenich3.370 €9 %
    Immobilienpreise Köln Meschenich3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Mühlheim4.400 €8 %
    Immobilienpreise Köln Müngersdorf5.420 €13 %
    Immobilienpreise Köln Neubrück3.500 €7 %
    Immobilienpreise Köln Neuehrenfeld5.140 €8 %
    Immobilienpreise Köln Neustadt-Nord5.980 €15 %
    Immobilienpreise Köln Neustadt-Süd6.130 €9 %
    Immobilienpreise Köln Niehl4.950 €15 %
    Immobilienpreise Köln Nippes4.950 €15 %
    Immobilienpreise Köln Ossendorf4.120 €12 %
    Immobilienpreise Köln Ostheim3.490 €1 %
    Immobilienpreise Köln Pesch3.370 €4 %
    Immobilienpreise Köln Poll4.140 €18 %
    Immobilienpreise Köln Porz3.670 €15 %
    Immobilienpreise Köln Raderberg5.570 €7 %
    Immobilienpreise Köln Raderthal3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Rath-Heumar3.490 €1 %
    Immobilienpreise Köln Riehl4.950 €15 %
    Immobilienpreise Köln Rodenkirchen3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Roggendorf-Thenhoven3.370 €9 %
    Immobilienpreise Köln Rondorf3.670 €14 %
    Immobilienpreise Köln Seeberg3.370 €9 %
    Immobilienpreise Köln Stammheim3.680 €8 %
    Immobilienpreise Köln Sülz5.700 €7 %
    Immobilienpreise Köln Sürth4.270 €5 %
    Immobilienpreise Köln Urbach3.400 €10 %
    Immobilienpreise Köln Vingst3.490 €1 %
    Immobilienpreise Köln Vogelsang4.120 €12 %
    Immobilienpreise Köln Volkhoven-Weiler3.610 €14 %
    Immobilienpreise Köln Wahn3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Wahnheide3.280 €7 %
    Immobilienpreise Köln Weiden4.260 €17 %
    Immobilienpreise Köln Weidenpesch4.250 €12 %
    Immobilienpreise Köln Weiß 4.270 €5 %
    Immobilienpreise Köln Westhoven3.530 €2 %
    Immobilienpreise Köln Widdersdorf4.260 €17 %
    Immobilienpreise Köln Worringen3.370 €9 %
    Immobilienpreise Köln Zollstock4.760 €4 %
    Immobilienpreise Köln Zündorf3.670 €15 %

    Der Kölner Immobilienmarkt boomt: Wohnungspreise in Köln von mehr als 6.000 Euro pro Quadratmeter wurden im Stadtteil Altstadt-Süd zu verzeichnet. Wer hier im "Veedel" lebt ist nur etwa 15 Minuten vom Kölner Dom entfernt und damit quasi mitten in der Stadt. Die zentrale Lage macht sich auch durch die hohen Kaufpreise bemerkbar. Zu den sehr guten Lagen zählt auch der Stadtteil Lindenthal, welcher nicht nur bei jungen Leuten beliebt ist. Die Umgebung des Stadtteils ist besonders verlockend: Es gibt großzügige Wohnviertel mit zahlreichen Grünflächen und Parks. Die Dürener Straße lädt zum Shoppen und Flanieren ein und die Kölner Innenstadt ist in kurzer Zeit erreicht. Ehrenfeld ist ebenfalls ein sehr angesagtes Stadtviertel. Das einstige Arbeiterviertel hat sich zu einem alternativen Kiez entwickelt, der ideal für Familien, Studierende und Kreative ist. Typisch für Ehrenfeld sind Mietshäuser aus den 60er Jahren oder Industrie-Lofts, die ein individuelles Flair versprühen. Die Beliebtheit zeigt sich auch anhand der Quadratmeterpreise, die von durchschnittlich 3.010 Euro im Jahr 2019 auf 4.120 Euro im Jahr 2021 geklettert sind.

    Immobilienpreisentwicklungen in Köln für Eigentumswohnungen

    Am stärksten sind die Immobilienpreise in Köln laut Statistik des Homeday-Preisatlas im Stadtteil Bickendorf angestiegen. Hier stiegen die Preise innerhalb eines Jahres um 31 Prozent von 3.830 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2020 auf 5.570 Euro im Jahr 2021. Eine Wertsteigerung der Kölner Immobilien um 18 Prozent wurde im Stadtteil Humboldt-Gremberg verzeichnet. Die Preise kletterten von durchschnittlich 3.520 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2020 auf 4.140 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2021. In insgesamt 41 Kölner Stadtteilen stiegen die Immobilienpreise für Wohnungen von 2020 bis 2021 um mehr als zehn Prozent an – darunter Lagen wie Auweiler, Deutz, Langel und Weiden. Lediglich im Stadtteil Höhenberg wurde kein Anstieg der Preise verzeichnet – im Gegenteil: In Höhenberg fielen die Preise 2021 um zwei Prozent. 

    Das folgende Diagramm gibt einen Überblick über den Anstieg der Wohnungspreise in Köln über die letzten Jahre: 

    Hier würden Sie ein Liniendiagramm sehen, welches den Anstieg der Angebotspreise für Eigentumswohnungen innerhalb der letzten drei Jahre visualisiert.

    Immobilienpreise Köln: Was kosten Ein- und Mehrfamilienhäuser?

    Laut Gutachterausschuss wurde im Jahr 2019 ein Gesamtumsatz von 763 Millionen Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser verzeichnet. Bei insgesamt 1.487 verkauften Häusern in Köln ergibt sich damit ein Durchschnittspreis von rund 514.000 Euro für ein Ein- oder Zweifamilienhaus. Dabei gab es in den einzelnen Preisgruppen deutliche Unterschiede: Die Hauspreise in Köln schwanken zwischen 54.500 Euro und 3.380.800 Euro.

    Bei Mehrfamilienhäusern verzeichneten die Gutachter Durchschnittspreise von 1.706.730 Euro. Auch hier gab es, abhängig von der Lage und der Größe der Immobilie, Kaufpreisspannen zwischen 26.875 Euro und 5.510.000 Euro.

    Gut zu wissen:

    Je nach Zustand und Ausstattung der Immobilie können die tatsächlichen Verkaufspreise für Eigentumswohnungen deutlich höher als der Durchschnitt liegen. Lassen Sie Ihre Immobilie vor einem Verkauf daher kostenlos und unverbindlich bewerten. 

    Wie hoch sind die Immobilienpreise in Köln nach Stadtteilen für Häuser?

    Aus der Erhebung des Homeday-Preisatlas ergeben sich im Jahr 2021 steigende Hauspreise in allen Kölner Stadtteilen bis auf Neustadt-Süd. Die prozentualen Veränderungen zwischen 2020 bis 2021 liegen bei bis zu 27 Prozent. Hohe Preise sind unter anderem in Bayenthal, Raderberg, Klettendorf und Junkersdorf zu verzeichnen, wo die Quadratmeterpreise inzwischen bei mehr als 6.000 Euro liegen.

    Immobilienpreise in Köln für Häuser zum Kauf je Stadtteil

    StadtteilPreis pro Quadratmeter für HäuserPreisanstieg zum Vorjahr (2020)
    Immobilienpreise Köln Altstadt-Nord3.860 €4 %
    Immobilienpreise Köln Altstadt-Süd5.230 €14 %
    Immobilienpreise Köln Auweiler4.140 €13 %
    Immobilienpreise Köln Bayenthal6.580 €20 %
    Immobilienpreise Köln Bickendorf4.730 €14 %
    Immobilienpreise Köln Bilderstöckchen4.510 €9 %
    Immobilienpreise Köln Blumenberg4.140 €13 %
    Immobilienpreise Köln Bocklemünd-Meng4.490 €11 %
    Immobilienpreise Köln Braunsfeld6.220 €10 %
    Immobilienpreise Köln Brück4.300 €4 %
    Immobilienpreise Köln Buchforst3.960 €13 %
    Immobilienpreise Köln Buchheim4.280 €18 %
    Immobilienpreise Köln Chorweiler4.140 €13 %
    Immobilienpreise Köln Dellbrück4.180 €15 %
    Immobilienpreise Köln Deutz5.060 €14 %
    Immobilienpreise Köln Dünnwald4.180 €15 %
    Immobilienpreise Köln Ehrenfeld4.490 €11 %
    Immobilienpreise Köln Eil3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Elsdorf3.810 €24 %
    Immobilienpreise Köln Ensen3.980 €14 %
    Immobilienpreise Köln Finkenberg3.980 €14 %
    Immobilienpreise Köln Flittard4.100 €15 %
    Immobilienpreise Köln Fühlingen3.710 €8 %
    Immobilienpreise Köln Godorf4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Gremberghoven3.980 €14 %
    Immobilienpreise Köln Grengel3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Hahnwald6.620 €27 %
    Immobilienpreise Köln Heimersdorf4.280 €14 %
    Immobilienpreise Köln Holweide4.280 €18 %
    Immobilienpreise Köln Humboldt-Gremberg4.330 €16 %
    Immobilienpreise Köln Höhenberg4.240 €17 %
    Immobilienpreise Köln Höhenhaus4.100 €15 %
    Immobilienpreise Köln Immendorf4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Junkersdorf6.190 €12 %
    Immobilienpreise Köln Kalk4.300 €4 %
    Immobilienpreise Köln Klettenberg6.390 €13 %
    Immobilienpreise Köln Langel4.040 €5 %
    Immobilienpreise Köln Libur3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Lind3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Lindenthal4.910 €9 %
    Immobilienpreise Köln Lindweiler4.280 €14 %
    Immobilienpreise Köln Longerich4.600 €10 %
    Immobilienpreise Köln Lövenich4.910 €9 %
    Immobilienpreise Köln Marienburg6.580 €20 %
    Immobilienpreise Köln Mauenheim4.510 €9 %
    Immobilienpreise Köln Merheim4.300 €4 %
    Immobilienpreise Köln Merkenich3.710 €8 %
    Immobilienpreise Köln Meschenich4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Mühlheim3.620 €11 %
    Immobilienpreise Köln Müngersdorf6.220 €10 %
    Immobilienpreise Köln Neubrück4.300 €4 %
    Immobilienpreise Köln Neuehrenfeld5.700 €13 %
    Immobilienpreise Köln Neustadt-Nord5.170 €39 %
    Immobilienpreise Köln Neustadt-Süd5.120 €-2 %
    Immobilienpreise Köln Niehl4.920 €9 %
    Immobilienpreise Köln Nippes4.920 €9 %
    Immobilienpreise Köln Ossendorf4.490 €11 %
    Immobilienpreise Köln Ostheim4.150 €6 %
    Immobilienpreise Köln Pesch4.280 €14 %
    Immobilienpreise Köln Poll4.330 €16 %
    Immobilienpreise Köln Porz4.040 €5 %
    Immobilienpreise Köln Raderberg6.580 €20 %
    Immobilienpreise Köln Raderthal4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Rath-Heumar4.150 €6 %
    Immobilienpreise Köln Riehl4.920 €9 %
    Immobilienpreise Köln Rodenkirchen4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Roggendorf-Thenhoven3.710 €8 %
    Immobilienpreise Köln Rondorf4.130 €20 %
    Immobilienpreise Köln Seeberg3.710 €8 %
    Immobilienpreise Köln Stammheim4.100 €15 %
    Immobilienpreise Köln Sülz6.080 €3 %
    Immobilienpreise Köln Sürth5.270 €1 %
    Immobilienpreise Köln Urbach3.810 €24 %
    Immobilienpreise Köln Vingst4.150 €6 %
    Immobilienpreise Köln Vogelsang4.490 €11 %
    Immobilienpreise Köln Volkhoven-Weiler4.140 €13 %
    Immobilienpreise Köln Wahn3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Wahnheide3.820 €15 %
    Immobilienpreise Köln Weiden4.910 €9 %
    Immobilienpreise Köln Weidenpesch4.600 €10 %
    Immobilienpreise Köln Weiß5.270 €1 %
    Immobilienpreise Köln Westhoven3.980 €14 %
    Immobilienpreise Köln Widdersdorf4.910 €9 %
    Immobilienpreise Köln Worringen3.710 €8 %
    Immobilienpreise Köln Zollstock4.660 €8 %
    Immobilienpreise Köln Zündorf4.040 €5 %

    Das linksrheinisch gelegene Rodenkirchen gehört zu den begehrtesten Wohnlagen der Metropole. Hier liegen die Quadratmeterpreise für Häuser bei durchschnittlich 4.130 Euro. Die Villen in Marienburg oder Hahnberg zählen mit ihren großzügigen Gärten zu den attraktivsten Immobilien der Stadt. Das zeigt sich auch am satten Umsatzanstieg von 20 Prozent zwischen 2020 und 2021. Die Hauspreise liegen hier bei 6.580 Euro pro Quadratmeter. Zu Rodenkirchen gehört auch Bayenthal, das vor allem bei Familien beliebt ist. Die Attraktivität des Stadtteils spiegelt sich in den steigenden Kaufpreisen, die im Jahr 2021 bereits bei 6.500 Euro pro Quadratmeter liegen, wider.

    Immobilienpreisentwicklung in Köln für Häuser

    Der höchste Preisanstieg für Häuser in Düsseldorf wurde mit 39 Prozent in der Kölner Neustadt-Nord verzeichnet: Während der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Häuser im Jahr 2020 noch bei 3.730 Euro pro Quadratmeter lag, wurde im Jahr 2021 ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 5.170 Euro erhoben. Hier gibt es eine bunte Mischung aus historischen Gebäuden und dem modernen Mediapark. Die Kreativszene fühlt sich in der Neustadt besonders wohl. Der KölnTurm in Neustadt-Nord ist mit 148 Metern das höchste Hochhaus der Stadt.

    Auch in der exklusiven Lage Hahnwald sind die Preise weiterhin rapide angestiegen. So wurden im Jahr 2020 durchschnittlich 5.200 Euro pro Quadratmeter berechnet. 2021 lag der Preis bereits bei 6.620 Euro – das ergibt eine Wertsteigerung der Kölner Immobilien um 27 Prozent. In zwölf Kölner Stadtteilen sind die Hauspreise um 20 Prozent oder mehr angestiegen – zu diesen Stadtteilen gehören beispielsweise Urbach, Elsdorf und die hochpreisige Lage Bayenthal. Laut Preisatlas-Statistik sind lediglich die Immobilienpreise im Stadtteil Neustadt-Süd um zwei Prozent gesunken

    Hier würden Sie einen Ausschnitt aus dem Immobilien-Preisatlas für die Stadt Köln sehen. Je nach Wohnlage sind die Bezirke eingefärbt.

    Immobilienpreise Köln Prognose: Wie werden sich die Immobilienpreise in Köln zukünftig entwickeln? 

    In den letzten Jahren sind die Immobilienpreise in Köln gestiegen – für Immobilien war eine deutliche Wertsteigerung zu verzeichnen. Eine Änderung des stetigen Preisanstiegs lässt sich für die Immobilienpreise in Köln nicht prognostizieren. Die Stadt ist bei Zuzüglern beliebt und das Immobilienangebot bleibt knapp, sodass die Preise vermutlich weiterhin ansteigen werden. Auch rechtsrheinische Stadtviertel, die in der Vergangenheit weniger beliebt waren, werden sich vermutlich in Zukunft zu beliebteren Kiezen weiterentwickeln. Dadurch könnten auch rechtsrheinisch die Immobilienpreise steigen. Unter anderem entstehen beispielsweise am Deutzer Hafen Neubauten und damit neue Wohnungen, was die Attraktivität dieser Gegend anheben könnte. 

    Wie finde ich einen Homeday-Makler in Köln? 

    Wenn Sie Ihre Immobilie in Köln verkaufen möchten, finden Sie bei Homeday erfahrene, ortsansässige Immobilienmakler . Geben Sie dafür einfach die Postleitzahl der Immobilie in das folgende Feld ein: 

    Lernen Sie Ihren
    lokalen Homeday-Makler kennen

    Turgut Durus
    Turgut Durus
    Bochum
    Artur Knitel
    Artur Knitel
    Regensburg
    Margarita Hoehn
    Margarita Hoehn
    Werl
    Homeday-Makler sind bereits an über 200 Standorten persönlich für Sie vor Ort.

    Kontakt – Homeday vor Ort in Köln

    Homeday Köln

    Moltkestraße 123

    50674 Köln

    koeln@homeday.de

    Öffnungszeiten:

    Montag bis Sonntag von 00:00 – 24:00 Uhr

    Immobilienpreise Köln - FAQ

    Wie entwickeln sich die Immobilienpreise in Köln in 2022?

    Die konkrete Entwicklung des Immobilienmarkts in Köln ist schwer vorherzusehen. Durch die anhaltende hohe Nachfrage und das knappe Angebot ist aber auch in 2022 von steigenden Immobilienpreisen in Köln auszugehen. Durch das vorherrschende knappe Angebot sind Kaufinteressenten oft bereit, höhere Preise zu zahlen. Ein wichtiger Indikator für die Entwicklung der Immobilienpreise, ist vor allem auch die Lage. Mehr über die zukünftige Entwicklung der Immobilienpreise in Köln

    Wann sinken die Immobilienpreise in Köln?

    Ob die Immobilienpreise in Köln sinken werden, ist schwer vorherzusagen. Nach der aktuellen Lage ist eher davon auszugehen, dass die Immobilienpreise in der deutschen Metropole Köln auch zukünftig weiter ansteigen werden. So lang die Nachfrage höher als das Angebot ist, können Kaufinteressenten eher nicht mit fallenden Haus- und Wohnungspreisen rechnen. Dadurch dass die Europäische Zentralbank ihren Leitzins im Juli 2022 angehoben hat oder wenn deutlich mehr Wohnungen in der Stadt Köln gebaut werden, könnte das anders aussehen. Aktuelle Immobilienpreise in Köln finden Sie hier

    Was kostet ein Quadratmeter Wohnfläche in Köln?

    Die Kosten für einen Quadratmeter Wohnfläche in Köln sind von verschiedenen Faktoren wie dem Immobilientyp, der Ausstattung und der Lage abhängig. Die Preise im Jahr 2021 für Eigentumswohnungen lagen durchschnittlich bei 4.090 Euro pro Quadratmeter. Für Häuser in Köln lag der Durchschnittspreis bei 4.520 Euro pro Quadratmeter.  Beispielsweise lagen die Preise in Auweiler bei 3.610 Euro pro Quadratmeter für Wohnungen. Für Häuser wurden im selben Stadtteil im Durchschnitt 4.140 Euro pro Quadratmeter gezahlt. Zu den aktuellen Immobilienpreisen in Köln

    Lohnt sich ein Wohnungsverkauf in Köln?

    Köln ist beliebt, wodurch sich zahlreiche Menschen für einen Umzug in die Domstadt entscheiden. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnraum können Eigentümer, die aktuell eine eine Wohnung in Köln verkaufen möchten, mit einem hohen Verkaufspreis für die Immobilie rechnen. Zur aktuellen Marktanalyse in Köln

    *Die in diesem Artikel genannten Daten zu den Immobilienpreisen in Köln bzw. der Immobilienpreisentwicklung Köln stammen aus dem Grundstücksmarktbericht 2021 der Gutachterausschüsse Köln sowie einer Erhebung aus dem Homeday-Preisatlas. Bei letzterer wurden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen und Häuser in den Quartalen 4/2020 und 4/2021 erhoben.

    Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

    Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen Bewertung.