• Hier sehen Sie ein kostenloses Programm für Immobilienbewertung.
    IVD Siegel

    Immobilienbewertungs-Programm: Kostenlos den Wert Ihrer Immobilie erfahren

    Wer eine Immobilie verkauft, möchte zunächst wissen, wie viel diese aktuell wert ist und welcher Verkaufspreis sich folglich auf dem Markt dafür erzielen lässt. Eine Möglichkeit, dies schnell herauszufinden, bietet das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung von Homeday. Erfahren Sie hier, wie das Wertermittlungstool funktioniert und lassen Sie kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie berechnen.

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Was bietet das kostenlose Immobilienbewertungs-Programm?

    2. Wie funktioniert die Immobilienbewertung von Homeday?

    3. Welche Informationen und Daten benötige ich zur Immobilienbewertung?

    4. Wie viel kostet eine Immobilienbewertung?

    5. Wann empfiehlt sich die Immobilienbewertung online?

    6. Wie ist der Unterschied zu einer Immobilienbewertung durch einen Makler?

    Was bietet das kostenlose Immobilienbewertungs-Programm?

    Mit dem kostenlosen Immobilien-Analyse-Tool von Homeday erfahren Eigentümer in wenigen Minuten online, wie viel Ihre Immobilie aktuell ungefähr wert ist. Die Immobilienbewertung per Software ist als Ersteinschätzung des Immobilienwerts zu sehen, die Immobilieneigentümerinnen als Grundlage bei der Entscheidung für oder gegen einen Immobilienverkauf dient. Das Beste: Eigentümer erhalten die Immobilienbewertung online und sofort. 

    Wie funktioniert das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung von Homeday?

    1. Sie beschreiben Ihre Immobilie online
      01

      Sie beschreiben Ihre Immobilie online

      Geben Sie die Grunddaten Ihrer Immobilie (z. B. Art, Größe, Ausstattung) einfach in das Immobilienbewertungs-Formular am Anfang dieser Seite ein, um das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung zu starten.

    2. Wir analysieren die Daten Ihrer Immobilie
      02

      Wir analysieren die Daten Ihrer Immobilie

      Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, berechnet das Immobilienbewertungs-Tool kostenlos den aktuellen Wert Ihrer Immobilie. Dafür vergleicht das Programm die Daten Ihrer Immobilie auf Basis des Vergleichswertverfahrens mit ähnlichen Immobilien in der Umgebung.

    3. Werteinschätzung erhalten
      03

      Werteinschätzung erhalten

      Eine erste Werteinschätzung Ihrer Immobilie (in Form einer Preisspanne) sehen Sie wenige Sekunden später an Stelle des Immobilienbewertungs-Formulars auf Ihrem Bildschirm. Die Einschätzung wird Ihnen zusätzlich per E-Mail zugeschickt – kostenlos und unverbindlich.

    Gut zu wissen:

    Um den exakten Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln, setzen wir uns bei Bedarf gerne mit Ihnen in Verbindung und lassen Ihre Immobilie von einem unserer Homeday-Partnermakler aus Ihrer Region vor Ort kostenlos bewerten.

    Welche Informationen und Daten benötigt das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung?


    Die Immobilienbewertungs-App benötigt von Ihnen die folgenden Angaben:

    • Um welche Art von Immobilie handelt es sich?

    • Wie viele Etagen hat Ihre Immobilie?

    • Wie groß ist die Immobilie (Quadratmeterzahl)?

    • Wie viele Zimmer hat Ihre Immobilie?

    • Welches Baujahr hat Ihre Immobilie?

    • Wann erfolgte die letzte Modernisierung

    • Von welcher Qualität ist die Ausstattung (einfach bis luxuriös)?

    • Welche Ausstattungsdetails hat Ihre Immobilie (z. B. Balkon, Keller, Einbauküche, Kamin)?

    • Wann haben Sie die Immobilie erworben und zu welchem Preis?

    • Wo befindet sich Ihre Immobilie (Adresse zur Lageberechnung)?

    Wie kann ich die Daten in das Immobilienbewertungs-Programm eintragen?

    Sobald Sie das Immobilien-Bewertungstool gestartet haben, können Sie die Eckdaten Ihrer Immobilie angeben:

    1. Zu Beginn fragt Sie die Immobilienbewertungssoftware nach der Art Ihrer Immobilie. Hier wählen Sie ganz einfach aus, ob Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück bewerten möchten. Anschließend spezifizieren Sie Ihre Auswahl noch einmal, indem Sie auswählen, um was für eine Art von Haus (z. B. Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Bungalow) bzw. Wohnung (z. B. Loft , Maisonette , Etagenwohnung) es sich handelt. 

    2. Als nächstes geht es um die Größe Ihrer Immobilie. Im Falle eines Hauses geben Sie Grundstücksgröße und Wohnfläche an. Die Werte können Sie entweder per Regler bestimmen oder manuell über ihre Tastatur in das Immobilien-Bewertungstool eingeben. Bei einer Wohnung können Sie angeben, in welcher Etage die Wohnung liegt, wie viele Etagen das Gebäude insgesamt hat, wie groß die Wohnung ist und wie viele Zimmer sie umfasst.

    3. Im kommenden Schritt haben Sie Gelegenheit, Angaben zum Zustand Ihrer Immobilie zu machen. Konkret werden Sie in unserem Gebäudewertermittlungs-Programm nach dem Baujahr Ihrer Immobilie gefragt sowie dazu ob bzw. wann eine Modernisierung stattgefunden hat. 

    4. Anschließen können Sie Angaben zur Ausstattung Ihrer Immobilie machen. Hier schlägt Ihnen die Immobilienwertermittlungs-Software verschiedene Ausstattungsmerkmale (z. B. Balkon, Garten, Stellplatz, Aufzug, Keller) vor, die sie auswählen können. Außerdem können Sie aus bewerten, welche Qualität die Ausstattung Ihrer Immobilie hat. 

    5. Danach geht es um die aktuelle Nutzung Ihrer Immobilie. Hier können Sie zwischen den Optionen “Eigennutzung”, “Leerstehend” und “Vermietet” wählen. 

    6. Im nächsten Schritt geben Sie an, wofür Sie die Immobilienbewertung benötigen und wann Sie sie verkaufen möchten.

    7. Nun geht es um die Lage Ihrer Immobilie: Da die Quadratmeterpreise auch in derselben Straße stark schwanken können, werden Sie gebeten, die Adresse Ihrer Immobilie anzugeben. 

    8. Im letzten Schritt geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer an, um unsere Gebäudebewertung kostenlos per E-Mail zu erhalten und damit wir Sie für Nachfragen oder eine präzisere Einschätzung erreichen können. Alle Daten, die Sie in das Immobilien-Analyse-Tool mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich .

    Wie viel kostet eine Immobilienbewertung?

    Wie viel eine Immobilienbewertung kostet, hängt davon ab, wer diese durchführt. Ein Immobiliengutachter erhält für die Bewertung einer Immobilie eine Gebühr in Höhe von rund 0,5 - 1 % des Immobilienwerts. Das heißt: Bei einem Immobilienwert von 300.000 Euro zahlen Sie für das Immobilienwertgutachten des Profis zwischen 1.500 und 3.000 Euro. Die Bewertung durch eine Gutachterin benötigen Sie vor allem, wenn Sie den Wert von Grundstück, Haus oder Wohnung für eine Versicherung oder ein Gericht in Erfahrung bringen müssen. Die Immobilienbewertung eines Immobilienmaklers ist in der Regel kostenlos – genau wie das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung, also die Online-Bewertung.

     

    Wann empfiehlt sich die Immobilienbewertung online?


    Eine Immobilienbewertung per Software empfiehlt sich etwa für Eigentümerinnen, die noch unschlüssig sind, ob aktuell der richtige Zeitpunkt für einen Immobilienverkauf ist. Da das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung den ungefähren Wert einer Immobilie ermittelt, bietet es Eigentümern mit Verkaufswunsch eine erste Orientierung und damit Basis für Ihre Entscheidung. 

    Welche Vorteile bietet das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung?

    Kostenlose Ermittlung Ihres Immobilienwerts

    Sie erhalten kostenlos und unverbindlich eine erste Einschätzung zum aktuellen Wert Ihrer Immobilie. Die Bewertung bildet die Entscheidungsgrundlage für oder gegen den Verkauf von Haus, Wohnung oder Grundstück.

    Wohnmarktanalyse inklusive Vergleichswerten und Preisentwicklung

    Neben der Bewertung Ihrer eigenen Immobilie zeigt Ihnen unsere Wohnmarktanalyse, wie sich die Preise in der Umgebung Ihrer Immobilie in den vergangenen fünf Jahren entwickelt haben. Zudem sehen Sie die Preise von Vergleichsimmobilien aus Ihrer Nachbarschaft.

    Einschätzung zur Verkaufsdauer

    Die Analyse zeigt Ihnen, wie gefragt Ihre Wohnlage ist. Sie sehen die durchschnittliche Verweildauer von Angeboten in der Nachbarschaft Ihrer Immobilie. Das hilft Ihnen einzuschätzen, wie schnell sich Ihre Immobilie verkaufen lässt.

    Wie unterscheidet sich das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung von einer Immobilienbewertung durch einen Makler?


    Natürlich kann eine Immobilienbewertungs-App bzw. Immobilienbewertung per Software keinen Makler ersetzen. Das Bewertungstool für Immobilien berechnet einen groben Wert auf Grundlage der von Ihnen eingegebenen Daten. Es kann dabei jedoch keine Details berücksichtigen, welche ein Makler im Rahmen seiner Vor-Ort-Begutachtung registriert und in die Wertermittlung einbezieht. Daher ist die Bewertung eines Maklers präziser als die Bewertung durch eine Software für die Immobilienbewertung. Die Bewertung durch einen Immobilienmakler empfiehlt sich, wenn Sie den konkreten Verkauf Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses planen.

    Immobilienbewertungs-Programm kostenlos – FAQ

    Wie funktioniert das kostenlose Programm zur Immobilienbewertung?

    Um den Wert Ihrer Immobilie mit dem Immobilienbewertungs-Programm von Homeday zu erfahren, geben Sie einige Grunddaten zu Ihrer Immobilie ein, z. B. Immobilienart, Größe und Baujahr. Auf Basis eines datenbasierten Algorithmus berechnet die Immobilienwertermittlungs-Software kostenlos den aktuellen Wert Ihrer Immobilie. Dieser wird Ihnen innerhalb weniger Sekunden angezeigt. Jetzt Immobilienbewertungs-Software kostenlos nutzen

    Wie viel ist meine Immobilie wert?

    Der Wert einer Immobilie hängt von zahlreichen Faktoren ab – allen voran von Lage, Zustand und Ausstattung der Immobilie. Um herauszufinden, wie viel Ihre Immobilie wert ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit einer Bewertungssoftware für Immobilien erhalten Sie eine erste Einschätzung Ihres Immobilenwerts. Jetzt Immobilienbewertung online & sofort erhalten

    Wie viel kostet eine Immobilienbewertung?

    Die Kosten für eine Immobilienbewertung hängen davon ab, wer die Bewertung vornimmt. Ein Immobiliengutachter erhält für die Bewertung einer Immobilie eine Gebühr in Höhe von rund 0,5 - 1 % des Immobilienwerts. Ein Immobilienmakler bewertet Haus, Grundstück oder Wohnung in der Regel kostenlos. Wer die Immobilienbewertung online und sofort benötigt, nutzt beispielsweise das kostenlose Bewertungstool für Immobilien von Homeday.

    Wie kann ich den Wert meines Hauses selbst ermitteln?

    Um den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln, sollten Sie den lokalen Immobilienmarkt kennen. Einen Einblick in die aktuellen Immobilienpreise erhalten Sie etwa, wenn Sie die Verkaufsinserate ähnlicher Immobilien in Zeitungen oder auf den bekannten Immobilienportalen über einen längeren Zeitraum beobachten. Diese Form der Wertermittlung dient jedoch nur als erste Einschätzung des Verkehrswerts. Schneller erfahren Sie den groben Wert mit der Immobilien-Berechnungssoftware von Homeday. Immobilienschätzer kostenlos testen

    Themengebiet: Immobilienbewertung

    Hinweis:

    Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten, -Artikel und Musterdokumente keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.

    Lesen Sie jetzt: