• Immobilie verkaufen Frankfurt am Main
    IVD Siegel

    Immobilie verkaufen in Frankfurt:
    Die Preise haben Höchstwerte erreicht

    Finanzielles Zentrum, Geburtsstadt Goethes und die einzige Hochhaus-Skyline in Deutschland: Frankfurt am Main hat zahlreiche Facetten. Dementsprechend viele Menschen zieht es in die hessische Metropole, in der Wohnraum jedoch immer knapper wird. Eigentümer, die ihre Immobilie in Frankfurt verkaufen wollen, profitieren aktuell von einer hervorragenden Marktlage. Erhalten Sie hier wertvolle Tipps zum Immobilienverkauf in Frankfurt.

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Warum sind Frankfurter Immobilien so stark nachgefragt?

    2. Worauf muss ich beim Immobilienverkauf in Frankfurt achten?

    3. Wie entwickeln sich die Immobilienpreise in Frankfurt am Main?

    4. Wie finde ich den richtigen Verkaufspreis für meine Frankfurter Immobilie?

    5. Wie sieht der Verkaufsprozess mit Homeday aus?

    6. Warum sollte ich meine Immobilie in Frankfurt mit einem Makler verkaufen?

    7. Was kostet ein Immobilienmakler in Frankfurt bei Homeday?

    8. Wie finde ich meinen Homeday-Makler in Frankfurt?

    Gut zu wissen:

    Verkaufen Sie Ihre Immobilie mit einem Homeday-Makler aus Frankfurt, zahlen Sie als Eigentümer – genau wie Ihr Käufer – nur 2,94 % Provision und können so Tausende Euro sparen. Dabei erhalten Sie genau die Leistung, die Sie von einer erfahrenen Maklerin erwarten dürfen. Starten Sie den Verkauf mit der kostenlosen und unverbindlichen Immobilienbewertung von Homeday.

    Warum sind Frankfurter Immobilien so stark nachgefragt?

    Diese Faktoren machen Frankfurt bei Immobiliensuchenden so beliebt:

    • Metropole in Hessen

    • Börsenstandort & Messestadt

    • Zentrale Lage in Europa

    • Viertgrößter Flughafen in Europa (gemessen am Passagieraufkommen)

    • Einzige Hochhaus-Skyline in Deutschland

    • Zahlreiche Museen

    • Standort internationaler Konzerne

    • Sehr gute Infrastruktur

    • Attraktives Umland

    Worauf muss ich beim Immobilienverkauf in Frankfurt achten?

    Wenn Sie eine Immobilie in Frankfurt verkaufen gibt es zahlreiche Dinge zu beachten. Planen Sie zunächst ausreichend Zeit für den Verkauf Ihres Hauses, Ihrer Wohnung oder Ihres Grundstücks in Frankfurt ein. Als nächstes müssen Sie entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt für den Verkauf ist. Dann sollten Sie sich über Ihre Zielgruppe und Ihre Vermarktungsstrategie informieren. Sie sollten die Preisentwicklung in Ihrer Region verfolgen und Ihre Immobilie angemessen bewerten . Als nächstes gilt es, einen realistischen Angebotspreis festzulegen, die Immobilie professionell zu bewerben und alle nötigen Unterlagen einzuholen. Danach müssen Sie viel Zeit einplanen, um Fragen von Kaufinteressenten zu beantworten, Besichtigungen zu koordinieren und durchzuführen. Denken Sie daran, die Bonität Ihres Käufers zu überprüfen. Es folgt die Auswahl eines Notars, der den Kaufvertrag aufsetzt. Nachdem dieser unterschrieben ist, übergeben Sie die Immobilie an den neuen Eigentümer.

    Lassen Sie sich bei dieser Vielzahl an Aufgaben von einem Immobilienmakler aus Frankfurt am Main unterstützen und beraten. Bei einem erfolgreichen Verkauf mit einem Homeday-Makler aus Ihrer Region zahlen sowohl Sie als Eigentümer als auch Ihr Käufer nur 2,94 % Provision. So können Sie Tausende Euro gegenüber der häufigen Maklerprovision von je 3,57 % sparen.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf in Frankfurt?

    Auch wenn der richtige Zeitpunkt , um ein Haus zu verkaufen in Frankfurt immer individuell ist, ist die Marktsituation für Verkäufer momentan optimal. Da das Angebot an Wohnraum der steigenden Nachfrage aus dem In- und Ausland in vielen Teilen der Stadt nicht nachkommt, ist im Laufe der Jahre ein Defizit an Wohnimmobilien entstanden. Eigentümer können bei einem Verkauf Rekordpreise erzielen. Käufer sind bereit, tief in die Tasche zu greifen: Immobilien sind als Kapitalanlagen nach wie vor extrem beliebt und gelten als sicher. Immobilienverkäufer profitieren derzeit von einem goldenen Zeitalter in der gesamten Frankfurter Metropolregion.

    Wie schnell lässt sich aktuell eine Immobilie in Frankfurt verkaufen?

    Auf dem Immobilienmarkt in Frankfurt ist Bewegung. Getrieben von der starken Nachfrage, Negativzinsen bzw. Verwahrentgelten der Banken, der anhaltenden Beliebtheit von Immobilien als Kapitalanlage sowie der zugespitzten Konkurrenz unter Kaufinteressenten, lassen sich Häuser, Wohnungen und Grundstücke derzeit zügig verkaufen. Mit der richtigen Vermarktungsvorbereitung können die meisten Immobilien innerhalb von nur einem bis drei Monaten den Eigentümer wechseln.

    Wie entwickeln sich die Immobilienpreise in Frankfurt am Main?

    Die Finanzstadt Frankfurt hat eine besondere Stellung im deutschen Immobilienmarkt und ist auch bei Kapitalanlegern aus dem Ausland hoch angesehen. Dadurch herrscht ein hoher Druck auf dem Markt, vor allem bei Wohnimmobilien. Besonders im Stadtkern sind die Preise nach Erholung von der Weltwirtschaftskrise 2008 sukzessive gestiegen. Gleichzeitig wachsen auch in den B-Lagen und C-Lagen der Stadt die Immobilienpreise stark an. Durch diese rapiden Preisanstiege lohnt sich der Hausverkauf dort derzeit immens. Sogenannte Trophy-Immobilien, also exklusive Luxus-Immobilien in zentraler Lage, werden nur äußerst selten verkauft. Das wirkt sich auf die ohnehin extrem hohen Preise aus.

    Im Juni 2021 wurden die meisten Wohnungen in Frankfurt am Main zu einem Preis zwischen 4.500 - 5.250 Euro pro Quadratmeter auf Immowelt angeboten. Für Reihenhäuser wurden im gleichen Zeitraum mindestens 650.000 Euro fällig. Für freistehende Einfamilienhäuser mussten Kaufinteressenten zuletzt – je nach Lage, Baujahr, Zustand und Ausstattung – bis zu 1,4 Millionen Euro bezahlen.

    Wie lange sich Kaufinteressenten diese Preise noch leisten können oder wollen, bleibt abzuwarten. Schon jetzt suchen zahlreiche Käufer auch im Frankfurter Umland oder kleineren Städten nach Immobilien. Wer den Haus- oder Wohnungsverkauf in Frankfurt am Main angehen möchte, findet jetzt noch ideale Marktbedingungen vor.

    „In den Top-Innenstadtlagen stagnieren die Preise langsam aber sicher.“

    Michael Bach

    Homeday-Partnermakler in Frankfurt am Main

    Hinweis:

    Sie möchten wissen, wie viel Ihre Immobilie in Frankfurt am Main aktuell wert ist? Mit dem kostenlosen Immobilienwertrechner von Homeday finden Sie es schnell und unverbindlich heraus.

    In welchen Frankfurter Stadtteilen lohnt sich der Immobilienverkauf 2023?

    Grundsätzlich lohnt sich aktuell der Immobilienverkauf in der kompletten Frankfurter Metropolregion, vom Stadtzentrum bis zur Peripherie. In guten bis sehr guten Lagen der Stadt lohnt sich der Verkauf momentan besonders.

    „Im Europaviertel ist ein Verkauf aktuell besonders lukrativ.“

    Michael Bach

    Homeday-Partnermakler in Frankfurt am Main

    Auch im Ostend, Nordend und Westend lassen sich Immobilien zu Höchstpreisen verkaufen.

    Immobilien verkaufen im Europaviertel

    Urban, weitläufig und dennoch bestens angebunden: Im Europaviertel bleiben kaum Wünsche offen. Auf dem Gelände des ehemaligen Hauptgüterbahnhofs im Stadtteil Gallus angelegt, profitiert das neue Entwicklungsgebiet von Zentrumsnähe und der Messe. Immobilien sind stark nachgefragt.

    Immobilien verkaufen im Ostend

    Wer im Ostend eine Immobilie vermieten oder verkaufen möchte, braucht sich über mangelndes Interesse keine Sorgen machen. Der Turm der Europäischen Zentralbank thront über dem Stadtteil, in dem man bestens am Mainufer flanieren kann. Auch der Zoo ist untrennbar mit diesem Teil Frankfurts verbunden.

    Immobilien verkaufen im Nordend

    Schicke Cafés, trendige Läden und Gründerzeitbauten en masse – warum das Frankfurter Nordend so beliebt ist, liegt auf der Hand. Von der anhaltenden Beliebtheit zeugt auch eine der höchsten Einwohnerdichten Frankfurts. Wer hier eine Wohnung verkaufen möchte, kann hohe Preise verlangen.

    Immobilien verkaufen im Westend

    Vornehm geht es in Frankfurt-Westend zu: Wunderschöne Altbauten säumen die Straßen, hier und da von modernen Neubauten ergänzt. Im Grüneburgpark kommt mit Blick auf die Skyline fast schon New Yorker Central Park-Feeling auf. Auch hier reißen sich Kaufinteressenten um Immobilien jeglicher Art.

    Wie finde ich den richtigen Verkaufspreis für meine Frankfurter Immobilie?

    Grundlage für den richtigen Verkaufspreis bzw. Angebotspreis sollte immer der Verkehrswert der Immobilie sein. Für Laien gestaltet es sich jedoch oft schwierig, den Immobilienwert realistisch einzuschätzen. Oft fehlen ihnen nicht nur die entsprechenden Kenntnisse, sie sind in vielen Fällen emotional an das Haus oder die Wohnung gebunden. Die Bewertung der Immobilie sollten Eigentümer daher lieber einem Experten überlassen. Für einen Haus- oder Wohnungsverkauf in Frankfurt am Main ist dafür eine lokale Immobilienmaklerin die beste Ansprechpartnerin. Mit ihrer Erfahrung auf dem Markt und ihren Fachkenntnissen kann sie den optimalen Angebotspreis ermitteln. So vermeiden Sie, unter Wert zu verkaufen oder durch einen zu hohen Preis potentielle Interessenten abzuschrecken.

    Wie sieht der Verkaufsprozess mit Homeday aus?

    Egal, ob Sie Ihr Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhaus verkaufen möchten oder einen neuen Eigentümer für Ihr Reihenhaus, Ihre Doppelhaushälfte, Ihre Eigentumswohnung oder Ihr
    Grundstück suchen: Ein Homeday-Makler aus Frankfurt steht Ihnen vor Ort zur Seite und bietet Ihnen einen umfassenden Service:

    1. Der Frankfurter Makler ermittelt den Wert der Immobilie
      01

      Der Frankfurter Makler ermittelt den Wert der Immobilie

      Ein erfahrener Makler begutachtet Ihre Immobilie persönlich vor Ort, um so den optimalen Angebotspreis festzulegen. Neben seinem Wissen über den Frankfurter Immobilienmarkt hilft ihm dabei ein exklusives Bewertungstool. Direkt im Termin bei Ihnen berechnet er damit den aktuellen Wert Ihrer Immobilie – selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

    2. Homeday bewirbt Ihre Immobilie auf den bekannten Portalen
      02

      Homeday bewirbt Ihre Immobilie auf den bekannten Portalen

      Sind Sie mit der Immobilienbewertung zufrieden, beauftragen Sie für den Verkauf Ihrer Immobilie eine Homeday-Maklerin aus Frankfurt. Im nächsten Schritt wird ein Exposé mit professionellen Fotos erstellt. Das Exposé Ihrer Immobilie veröffentlicht Homeday auf den bekannten Portalen. Sie bevorzugen einen diskreten Verkauf? Gerne geht Homeday mit Ihrer Immobilie auch in die stille Vermarktung.

    3. Homeday besorgt alle notwendigen Unterlagen
      03

      Homeday besorgt alle notwendigen Unterlagen

      Als Teil des umfassenden Services, holt Homeday alle für den Immobilienverkauf notwendigen Unterlagen ein. Homeday besorgt für Sie Grundbuchauszug , Energieausweis und Co. – ohne zusätzliche Kosten für Sie. Egal, wie hoch der Aufwand ist, diese Leistung ist in unserer fairen Provision von nur je 2,94 % für Verkäufer und Käufer enthalten.

    4. Der Frankfurter Makler berät, Sie entscheiden
      04

      Der Frankfurter Makler berät, Sie entscheiden

      Die Homeday-Maklerin unterstützt Sie bei jedem Verkaufsschritt und ist persönlich für Sie da. Überlassen Sie ihr die Kommunikation mit Kaufinteressenten und das Durchführen der Wohnungsbesichtigungen bzw. Hausbesichtigungen . Die Maklerin steht Ihnen beratend zur Seite und stellt Ihnen passende Kandidaten vor – das letzte Wort bei Käufer und Verkaufspreis: haben aber natürlich Sie.

    5. Wir begleiten Sie bis zum Verkaufsabschluss
      05

      Wir begleiten Sie bis zum Verkaufsabschluss

      Käufer und Kaufpreis passen für Sie? Unser Finanzierungs-Team sorgt dafür, dass der Käufer schnell die passende Finanzierung erhält. Dann kümmern wir uns um den Notartermin, um den Grundstückskaufvertrag beim Notar beurkunden zu lassen sowie rechtswirksam abzuschließen. Auf Wunsch organisiert der Homeday-Makler auch die Schlüsselübergabe.

    Warum sollte ich meine Immobilie in Frankfurt mit einem Makler verkaufen?

    Bei einem Immobilienverkauf geht es oft um viel Geld und die meisten Verkäufer verfügen nicht über ausreichend Erfahrung und Kenntnisse, um diesen selbst bestmöglich abzuwickeln. Ein privater Hausverkauf in Frankfurt erfordert nicht nur viel Zeit, er verursacht trotz gesparter Maklerprovision einiges an Kosten und kann unter Umständen stark an den Nerven zerren. Überlassen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie daher am besten einer Maklerin aus Frankfurt und profitieren Sie von vielen Vorteilen: Die Frankfurter Immobilienmaklerin kennt nicht nur den Markt genau, sie hat auch die Preisentwicklung der einzelnen Stadtteile im Blick und weiß genau, welcher Preis sich für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück erzielen lässt. Die Immobilienmaklerin kennt die richtige Vermarktungsstrategie für Ihre Immobilie und weiß, welche Zielgruppe Sie ansprechen müssen. Dank ihres Verhandlungsgeschicks können Sie sich in der Regel über einen höheren Verkaufspreis freuen. Dazu ist die Verkaufsdauer einer Immobilie bei einem Verkauf über einen Makler häufig sehr viel kürzer als ohne.

    Welche Leistungen bietet mir ein Homeday-Makler in Frankfurt?

    Der professionelle Homeday-Makler übernimmt viele Aufgaben für Sie:

    • Er bewertet Ihre Immobilie professionell und nennt Ihnen einen realistischen Angebotspreis.

    • Er kümmert sich um alle für den Verkauf notwendigen Unterlagen.

    • Er bewirbt Ihre Immobilie mit einem Exposé inklusive professioneller Fotos oder auf Wunsch auch ganz diskret.

    • Er kommuniziert mit Kaufinteressenten.

    • Er führt Besichtigungen durch.

    • Mit viel Erfahrung und Know-how berät er Sie bei der Wahl des passenden Käufers.

    • Er holt auf Wunsch einen Finanzierungsnachweis beim ausgewählten Käufer ein.

    • Zu guter Letzt kümmert er sich um den Notartermin, um den Grundstückskaufvertrag beim Notar beurkunden zu lassen sowie rechtswirksam abzuschließen.

    Was kostet ein Immobilienmakler in Frankfurt bei Homeday?

    Für den Service eines Homeday-Maklers in Frankfurt zahlen Sie als Verkäufer – genau wie Ihr Käufer – nur 2,94 % Maklerprovision . Damit ist Homeday günstiger als die meisten Makler in Deutschland . Beispiel: Bei einem Verkaufspreis von 400.000 € sparen Verkäufer und Käufer mit Homeday gegenüber der häufigen Provision von je 3,57 % zusammen 5.040 €.

    Wie finde ich meinen Homeday-Makler in Frankfurt?

    Egal, ob in Sachsenhausen, in Westend oder in Höchst: Die lokalen Homeday-Makler sind in Frankfurt für Sie da. Auch in der Innenstadt, in Bockenheim und in Niederrad stehen Ihnen die Homeday-Maklerinnen zur Seite, um Ihre Eigentumswohnung, Ihr Haus oder Ihr Grundstück zu verkaufen .

    Unsere Homeday-Makler wie Michael Bach in der Lärchenstraße 147 in 65933 Frankfurt am Main unterstützen Sie bei Ihrem Immobilienverkauf in Frankfurt persönlich vor Ort. Geben Sie jetzt die Adresse Ihrer Immobilie ein, um Ihren Makler in Frankfurt zu finden:

    Lernen Sie Ihren
    Homeday-Makler kennen

    Homeday-Makler

    Finden Sie jetzt Ihren
    persönlichen Ansprechpartner

    Unsere lokalen Homeday-Makler sind an über 200 Standorten in ganz Deutschland für Sie da.

    Homeday-Makler

    Immobilie verkaufen in Frankfurt – FAQ

    Immobilie verkaufen in Frankfurt – wann ist der richtige Zeitpunkt?

    Von der Innenstadt bis in die Peripherie ist die Nachfrage nach Immobilien im gesamten Frankfurter Raum immens. Für Eigentümer ist daher aktuell ein sehr guter Zeitpunkt, um ihr Haus, ihre Wohnung oder ihr Grundstück zu verkaufen. Die Verkaufspreise liegen auf einem sehr hohen Niveau, doch wie lange dieser Trend noch anhält, weiß niemand. Mehr zum Thema Haus oder Wohnung verkaufen in Frankfurt

    Wie funktioniert der Immobilienverkauf mit Homeday in Frankfurt?

    Zunächst ermittelt die lokale Homeday-Maklerin aus Frankfurt den optimalen Angebotspreis Ihrer Immobilie. Dann bewirbt sie diese mit einem professionellen Exposé oder auf Wunsch auch diskret. Ihre Homeday-Maklerin holt außerdem Unterlagen ein, kommuniziert mit den Kaufinteressenten, organisiert Besichtigungen und kümmert sich um den Notartermin, um den Grundstückskaufvertrag beim Notar beurkunden zu lassen sowie rechtswirksam abzuschließen. Jetzt einen erfahrenen Makler in Frankfurt finden

    Wie viel Maklerprovision zahle ich beim Immobilienverkauf in Frankfurt?

    Die häufige Maklerprovison liegt bei je 3,57 Prozent für Verkäufer und Käufer. Beim Verkauf mit einem Homeday-Makler aus Frankfurt zahlen beide Parteien hingegen je nur 2,94 Prozent und können so Tausende Euro sparen. Beispiel: Bei einem Verkaufspreis von 400.000 Euro sparen Verkäufer und Käufer mit Homeday gegenüber der häufigen Provision von je 3,57 Prozent zusammen 5.040 Euro.

    Wie hoch ist die Steuer beim Verkauf einer Immobilie in Frankfurt?

    In ganz Deutschland – und damit natürlich auch in Frankfurt – kann für den Immobilienverkauf die sogenannte Spekulationssteuer anfallen. Diese erhebt das Finanzamt, wenn zwischen Kauf und Verkauf weniger als zehn Jahre liegen und die Immobilie außerdem nicht für eine bestimmte Zeit selbst bewohnt wurde. Der persönliche Steuersatz bestimmt die Höhe der Spekulationssteuer. Mehr Informationen über den Hausverkauf in Frankfurt

    Themengebiet: Immobilienverkauf

    Hinweis:

    Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten, -Artikel und Musterdokumente keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.

    Lesen Sie jetzt:

    Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

    Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen Bewertung.