Sie haben eine Frage?

Das haben unsere Kunden oft gefragt
Fragen und Antworten - FAQ

Rückruftermin vereinbaren
Sie können uns unter 0800 5 800 550 anrufen oder besser noch, einen
Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

Wer sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt, finanziert diesen meist über ein Annuitätendarlehen. Erfahren Sie hier, was sich hinter dem Begriff verbirgt und berechnen Sie mit dem Finanzierungsrechner von Homeday Ihre persönliche Laufzeit, Ratenhöhe oder den Tilgungssatz.

Hinweis:

Mit unserem Homeday-Annuitätenrechner berechnen Sie Ihren zu finanzierenden Betrag. Vergleichen Sie mithilfe des Rechners die Konditionen von mehr als 400 Banken und erfahren Sie, was die aktuellen Zinssätze der einzelnen Anbieter für verschiedene Laufzeit- und Eigenkapitalszenarien sind.

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Die klassische Baufinanzierungsform ist ein Annuitätendarlehen. Sie entscheiden sich dabei für eine Rate in einer bestimmten Höhe. Ein Anteil dieser Rate sind die Zinsen, der andere Teil ist die Tilgung. Sie zahlen Zinsen stets nur auf den geschuldeten Restbetrag, daher nehmen die Zinszahlungen im Laufe der Zeit ab. Der Tilgungsanteil steigt um den ersparten Zinsbetrag an. Vor allem gegen Ende der Laufzeit tilgen Sie einen hohen Anteil. Ein Beispiel verdeutlicht die Entwicklung:

Darlehenshöhe 200.000 Euro
Sollzinssatz 1% p.a.
Tilgungssatz 3% p.a.
Zinsfestschreibung 15 Jahre
Rate 666,67 Euro
Zinsanteil im ersten Monat der Zinsbindung 166,67 Euro
Tilgungsanteil im ersten Monat der Zinsbindung 500 Euro
Zinsanteil im letzten Monat der Zinsbindung 86,27 Euro
Tilgungsanteil im letzten Monat der Zinsbindung 580,40 Euro

Annuitätendarlehen – Rechner nutzen und clever kalkulieren

Mit dem Homeday-Annuitätenrechner können Sie am Beispiel von konkreten, auf Sie abgestimmten, Finanzierungsptionen die Zusammensetzung Ihrer monatlichen Rate nachvollziehen. Sie haben zudem die Möglichkeit, den Verlauf Ihres Darlehens genau zu prüfen und zu vergleichen, wie schnell Sie in den verschiedenen Szenarien völlig schuldenfrei sind. Die Angebote, die der Rechner dabei generiert, basieren auf den echten Konditionen von mehr als 400 Partnerbanken.

Warum ist das Annuitätendarlehen so beliebt?

Der Annuitätenkredit bietet eine sehr gute Planbarkeit. Sie wissen genau, mit welcher monatlichen Belastung Sie bis zum Ende der Zinsfestschreibung rechnen müssen. Wer sich zudem für ein Volltilgerdarlehen entscheidet, weiß bis zum letzten Rückzahlungstag genau, welche Rate fällig wird. Bei dieser Finanzierungsvariante wählen Sie die Zinsfestschreibung so, dass das Darlehen innerhalb der Laufzeit komplett zurückgezahlt wird. Zudem ist die Darlehensform im Vergleich zu anderen Optionen günstiger und Sie haben eine geringere Zinsbelastung.

Welche Alternativen zum Annuitätendarlehen gibt es?

Eine Alternative zum Annuitätendarlehen ist beispielsweise das endfällige Darlehen, bei dem Sie während der kompletten Zinsfestschreibung lediglich Zinsen auf den Darlehensbetrag zahlen. Die komplette Tilgung erfolgt schließlich zum Ende der Zinsfestschreibung in einer Zahlung. Bei dieser Darlehensvariante profitieren Sie zwar während der Laufzeit von einer geringeren monatlichen Belastung, jedoch zahlen Sie insgesamt mehr Zinsen.

Den Unterschied zwischen einem Annuitätendarlehen und einem endfälligen Darlehen zeigt die folgende Tabelle:

Darlehenshöhe 200.000 Euro
Annuitätendarlehen:
Sollzinssatz 2% p.a.
Tilgungssatz 4% p.a.
Zinsfestschreibung 5 Jahre
Zinsen während der Laufzeit 17.968,42 Euro
Endfälliges Darlehen:
Sollzinssatz 2% p.a.
Tilgungssatz keine Tilgung
Zinsfestschreibung 5 Jahre
Zinsen während der Laufzeit 19.999,80 Euro

Im Vergleich zahlen Sie bei der endfälligen Variante über 2.000 Euro mehr Zinsen als bei einem Annuitätendarlehen. Trotzdem kann ein endfälliges Darlehen unter gewissen Umständen äußerst sinnvoll sein. Die konkrete Gestaltung Ihrer persönlichen Finanzierung sollten Sie daher mit einem professionellen Berater besprechen. Vereinbaren Sie am besten direkt einen kostenlosen und unverbindlichen Termin mit einem unserer Homeday-Finanzierungsexperten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Annuitäten- und einem Tilgungsdarlehen?

Während die Rate bei einem Annuitätenkredit stets gleich hoch bleibt, sinkt die monatliche Belastung bei einem Tilgungsdarlehen um den Anteil der ersparten Zinsen. Die Tilgung bleibt bei dieser Variante gleich hoch, der Zinsanteil nimmt jedoch im Laufe der Zeit ab.

Was sind die Vorteile eines Annuitätendarlehens?

Größter Vorteil der klassischen Baufinanzierung ist die gleichbleibende Ratenhöhe, mit der Sie Ihr monatliches Budget genau planen. Sie wissen, mit welcher Restschuld Sie am Ende der Zinsbindung rechnen müssen beziehungsweise planen so, dass Sie am Ende der Festschreibungszeit schuldenfrei sind.

Oftmals haben Sie die Möglichkeit, Sondertilgungen zu bestimmten Zeitpunkten zu leisten, so dass Sie auf Wunsch schneller tilgen und flexibel bleiben.

Was sind die Nachteile eines Annuitätendarlehens?

Eine lange Zinsfestschreibung sorgt dafür, dass Sie sich für einen langen Zeitraum an die monatliche Rate binden. Ändert sich Ihre persönliche Situation und Sie möchten unter Umständen früher tilgen, müssen Sie mit einer hohen Vorfälligkeitsentschädigung für die verfrühte Rückzahlung rechnen. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist außerdem in der Regel eine Anschlussfinanzierung erforderlich. Die Zinsen für die Anschlussfinanzierung richten sich nach der aktuellen Marktlage. Geraten Sie in eine Hochzinsphase, wird es teuer und die monatliche Rückzahlungsrate kann sich erhöhen.

Gut zu wissen:

Um bei der Anschlussfinanzierung auf Nummer sicher zu gehen und hohe Zinssätze zu vermeiden, schließen einige Darlehensnehmer parallel zur Baufinanzierung einen Bausparvertrag ab. Sie zahlen also ein Annuitätendarlehen zurück und sparen gleichzeitig Guthaben auf dem Bausparvertrag an. Bei richtiger Kalkulation wird der Vertrag zum Ablauf der Zinsbindung zuteilungsreif und die Anschlussfinanzierung abgelöst. Der Vorteil: Sie wissen bereits bei Abschluss des Bausparvertrages, wie hoch die Zinsen für die Rückzahlung sein werden.

Annuitätendarlehen – FAQ

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Der Begriff Annuitätendarlehen bezeichnet eine klassische Form der Baufinanzierung.
Der Kreditnehmer entscheidet sich dabei für eine Rate in einer bestimmten Höhe. Die Rate setzt sich zusammen aus den Zinsen und der Tilgung. Sie zahlen Zinsen stets nur auf den geschuldeten Restbetrag, daher nehmen die Zinszahlungen im Laufe der Zeit ab. Der Tilgungsanteil steigt um den ersparten Zinsbetrag an. Mehr erfahren

Welche Alternativen gibt es zum Annuitätendarlehen?

Eine Alternative zum Annuitätendarlehen ist beispielsweise das endfällige Darlehen, bei dem Sie während der kompletten Zinsfestschreibung lediglich Zinsen auf den Darlehensbetrag zahlen. Die komplette Tilgung erfolgt schließlich zum Ende der Zinsfestschreibung in einer Zahlung. Bei dieser Darlehensvariante profitieren Sie zwar während der Laufzeit von einer geringeren monatlichen Belastung, jedoch zahlen Sie insgesamt mehr Zinsen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Annuitäten- und einem Tilgungsdarlehen?

Während die Rate bei einem Annuitätenkredit stets gleich hoch bleibt, sinkt die monatliche Belastung bei einem Tilgungsdarlehen um den Anteil der ersparten Zinsen. Die Tilgung bleibt bei dieser Variante gleich hoch, der Zinsanteil nimmt jedoch im Laufe der Zeit ab.

Welchen Vorteil hat ein Annuitätendarlehen?

Größter Vorteil des Annuitätendarlehens ist die gleichbleibende Ratenhöhe, mit der Sie Ihr monatliches Budget genau planen. Sie wissen, mit welcher Restschuld Sie am Ende der Zinsbindung rechnen müssen beziehungsweise planen so, dass Sie am Ende der Festschreibungszeit schuldenfrei sind.

Welchen Nachteil hat ein Annuitätendarlehen?

Eine lange Zinsfestschreibung sorgt dafür, dass Sie sich für einen langen Zeitraum an die monatliche Rate binden. Ändert sich Ihre persönliche Situation und Sie möchten unter Umständen früher tilgen, müssen Sie mit einer hohen Vorfälligkeitsentschädigung für die verfrühte Rückzahlung rechnen. Nach Ablauf der Sollzinsbindung ist außerdem in der Regel eine Anschlussfinanzierung erforderlich, deren Zinsen sich nach der aktuellen Marktlage richten. Geraten Sie in eine Hochzinsphase, wird es teuer und die monatliche Rückzahlungsrate kann sich erhöhen.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten und -Artikel keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.