• Zuschüsse zum Hauskauf der Bundesländer

    Zuschüsse Hauskauf – Förderungen der Bundesländer

    Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz  KfW , stellt der Bund Fördermittel für den Erwerb und die Modernisierung von Wohneigentum bereit. Auch die einzelnen Bundesländer unterstützen mit  zinsgünstigen Darlehen  oder Zuschüssen. Im folgenden Artikel erfahren Sie unter anderem, wie die Bundesländer die Bildung von Eigentum fördern, wie hoch die Fördermittel sind und wer Anspruch auf die Leistungen hat.

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Zuschüsse Hauskauf – wie unterstützen die Bundesländer?

    2. Welche Wohnungsbauförderung gewähren die Länder?

    3. Zuschüsse Hauskauf - welche Programme bieten die Bundesländer?

    4. Wie werden öffentliche Fördermittel beantragt?

    5. Wie fördern die Kommunen?

    Zuschüsse Hauskauf – wie unterstützen die Bundesländer?

    Die einzelnen Bundesländer bieten auf bestimmte Personenkreise zugeschnittene Programme. Ziel der Maßnahmen ist es, möglichst viele Haushalte bei dem Umzug in die eigene Immobilie zu unterstützen. Darum zielen die Programme auf einkommensschwache Personen ab. Die Bundesländer bieten Förderungen für den Neubau oder den  Immobilienkauf  von selbst genutztem Wohneigentum und unterstützen zudem barrierefreie und  energieeffiziente Sanierungen . Genaue Regelungen dazu finden sich im Wohnraumförderungsgesetz des Bundes, auf dessen Grundlage die Fördermittel der Länder basieren. Ideal ist eine Kombination öffentlicher Mittel mit einer klassischen  Baufinanzierung . Auf diese Weise stellen Sie Ihr Vorhaben auf eine solide Grundlage und kalkulieren langfristig.

    Tipp:

    Finden Sie über unseren Rechner direkt heraus, welche Finanzierungsoptionen für Ihr Vorhaben infrage kommen:

    Dies ist ein Service der Homeday Hyp GmbH ( Hinweise zum Datenschutz )

    Welche Wohnungsbauförderung gewähren die Länder?

    Die Förderungen der Länder setzen sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Käufer und Bauherren können verschiedene Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen für Ihre Vorhaben erhalten:

    • Förderdarlehen: Berechtigte Personen haben Anspruch auf zinsgünstige Darlehen. Die Höhe der Kreditmittel ist abhängig von den Regelungen der Länder. Einige Bundesländer stellen pauschale Beträge bereit, bei anderen gibt es einen bestimmten Betrag für jedes Familienmitglied. Üblicherweise ist die maximale Förderung von den Gesamtkosten des Vorhabens abhängig.

    • Zuschüsse Hauskauf: Einige Bundesländer stellen für bestimmte Vorhaben Zuschüsse bereit, die Berechtigte nicht zurückzahlen müssen. Die Zuschüsse gibt es für bestimmte Maßnahmen wie beispielsweise einen barrierefreien Umbau .

    • Aufwendungshilfen: Diese Unterstützungsleistungen zahlen die Länder in monatlichen Raten aus. Damit sollen einkommensschwache Haushalte in den ersten Jahren nach dem Einzug in die neue Immobilie finanziell entlastet werden. Die Leistungen reduzieren sich im Laufe der Zeit.

    • Landesbürgschaften: Verschiedene Bundesländer unterstützen mit Landesbürgschaften für Darlehen, die über den Beleihungsauslauf hinausgehen.

    Hinweis:

    Planen Sie den Bau oder Kauf einer eigenen Immobilie? Dann ist eine umsichtige Kalkulation gefragt. Nutzen Sie den kostenlosen Homeday-Finanzierungsrechner, um das Budget für Ihr Vorhaben festzulegen.

    Zuschüsse Hauskauf - welche Programme bieten die Bundesländer?

    Wohnungsbauförderung nach Bundesland Förderungsmaßnahmen
    Wohnungsbauförderung Baden-Württemberg: Förderung über die L-Bank, Förderprogramme: Wohnen mit Kind, Eigentumsförderung Z-15-Darlehen
    Wohnungsbauförderung Bayern: Förderung über die Bayerische Landesbodenkreditanstalt, Förderprogramme: Bayerisches Wohnungsbauprogramm, Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm, Bayerisches Baukindergeld Plus5
    Wohnungsbauförderung Berlin: Förderung über die Investitionsbank Berlin, Förderprogramm: Wohnraum modernisieren
    Wohnungsbauförderung Brandenburg: Förderung über die Investitionsbank des Landes Brandenburg, Förderprogramme: Wohneigentum-Erwerb, Neubau und Ausbau, Wohneigentum-Modernisierung/Instandhaltung mit energetischer Sanierung
    Wohnungsbauförderung Bremen: Förderung über die Bremer Aufbaubank, Förderprogramme: Eigenheimzuschuss, Modernisierungszuschuss für Wärmeschutzmaßnahmen
    Wohnungsbauförderung Hamburg: Förderung über die Hamburgische Investitions- und Förderbank, Förderprogramme: IFB-Konstantdarlehen, FamilienStartDarlehen, Zuschuss "Barrierefreier Umbau"
    Wohnungsbauförderung Hessen: Förderung über die WIBank , Förderprogramme: Hessen-Darlehen-Neubau, Hessen-Darlehen-Bestandserwerb, Förderung behindertengerechten Umbaus
    Wohnungsbauförderung Mecklenburg-Vorpommern: Förderung über das Landesförderinstitut, Förderprogramme: Programme zur Förderung barrierefreien Umbaus
    Wohnungsbauförderung Niedersachsen: Förderung über die NBank, Förderprogramm: Energetische Modernisierung von Mietwohnraum
    Wohnungsbauförderung Nordrhein-Westfalen: Förderung über die NRW.Bank, Förderprogramme: Kredit für Neubau und Kauf, Kredit für Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Umweltschutz, Modernisierung, Eigentumsförderung Modernisierung
    Wohnungsbauförderung Rheinland-Pfalz: Förderung über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz, Förderprogramme: Förderung selbst genutzter Wohnraum, Modernisierung selbst genutzter Wohnraum
    Wohnungsbauförderung Saarland: Förderung über die Saarländische Investitionsbank, Förderprogramm: Neubau von selbst genutztem Wohneigentum
    Wohnungsbauförderung Sachsen: Förderung über die Sächsische Aufbaubank, Förderprogramme: Familienwohnen, Wohneigentum ländlicher Raum, Förderergänzungsdarlehen
    Wohnungsbauförderung Sachsen-Anhalt: Förderung über die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Förderprogramme: IB-Förderdarlehen, IB-Wohnungseigentumsprogramm
    Wohnungsbauförderung Schleswig-Holstein: Förderung über die IB.SH, Förderprogramme: Darlehen IB.SH Immo Eigentum, Soziale Wohnraumförderung für Eigentumsmaßnahmen, Modernisierungszuschuss für barrierefreie und energieeffiziente Modernisierung
    Wohnungsbauförderung Thüringen: Förderung über die Thüringer Aufbaubank, Förderprogramme: Eigenwohnraum-Modernisierung, Thüringer Familienbaudarlehen, Sanierungsbonus

    Details zu den jeweiligen Förderungen der Länder finden Sie bei den entsprechenden Landesbanken.

    Gut zu wissen:

    Die Beantragung der Fördermittel muss unbedingt vor dem Beginn des Vorhabens erfolgen. Haben Sie bereits Bau- oder Kaufverträge unterzeichnet, ist eine nachträgliche Förderung in der Regel nicht mehr möglich.

    Wie werden öffentliche Fördermittel beantragt?

    Ideal ist eine Abwicklung der öffentlichen Förderdarlehen über die Hausbank. Im Rahmen der Gesamtfinanzierung kümmert sich die Bank um den  Kreditantrag  und den Abruf der Kreditmittel. Wenn Sie einen Zuschuss zu Ihrem Vorhaben beantragen möchten, erfahren Sie mehr zur Abwicklung bei den zuständigen Landesbanken.

    Wie fördern die Kommunen?

    Kommunen und Gemeinden unterstützen Bauherren und Käufer bei der Bildung von Wohneigentum. Möglich sind beispielsweise Förderungen für Familien, die in einem bestimmten Gebiet  bauen oder kaufen . Die Gemeinden stellen vergünstigtes  Bauland  zur Verfügung oder bieten die Grundstücke über  Erbpacht  an. Einige Gemeinden beteiligen sich mit zinsgünstigen Darlehen oder Zuschüssen an den Vorhaben und unterstützen gezielt Familien. Oftmals erhalten nur Haushalte in denen mindestens ein oder zwei Kinder leben die Hilfen.

    Wenn Sie kommunale Fördermittel in Anspruch nehmen möchten, erkundigen Sie sich idealerweise vor Beginn Ihres Vorhabens bei Ihrer Gemeinde.

    Zuschüsse Hauskauf – FAQ

    Wie hoch sind die Fördermittel der Bundesländer für einen Hauskauf?

    Die Höhe der Förderungen ist unterschiedlich. Einige Länder stellen pauschale Darlehensbeträge bereit, bei anderen sind die Hilfen abhängig von den Gesamtkosten. So gewähren die Bundesländer beispielsweise einen prozentualen Anteil der gesamten Kosten als Darlehen. Lesen Sie alle Details zu den Förderungen der Bundesländer hier .

    Wer ist beim Hauskauf förderberechtigt?

    Die Bundesländer legen bei ihren Landesprogrammen in Eigenregie fest, wer förderberechtigt ist und die öffentlichen Mittel abrufen kann. In der Regel gelten bestimmte Einkommensgrenzen, sodass vor allem einkommensschwache Haushalte profitieren.

    Gelten die Förderungen nur für Neubauten oder auch für Kauf und Modernisierung?

    Die Unterstützung der Bundesländer richtet sich sowohl an Bauherren als auch an Käufer. Auch für Modernisierungsvorhaben stehen Mittel bereit. Vor allem barrierefreie und energieeffiziente Umbaumaßnahmen fördern die Bundesländer. Mehr zu den Förderungen hier

    Themengebiet: Immobilienfinanzierung

    Hinweis:

    Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten, -Artikel und Musterdokumente keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.

    Lesen Sie jetzt: