Sie haben eine Frage?

Das haben unsere Kunden oft gefragt
Fragen und Antworten - FAQ

Rückruftermin vereinbaren
Sie können uns unter 0800 5 800 550 anrufen oder besser noch, einen
Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

Der Homeday-Tilgungsrechner für Immobilien

Tilgungsrechner – so hoch ist die Rate Ihrer Immobilienfinanzierung

Bei einer Immobilienfinanzierung ist langfristige Planung gefragt. Mit einer durchdachten Kalkulation wissen Sie genau, mit welcher monatlichen Belastung Sie rechnen müssen und wann Ihre Finanzierung voraussichtlich abbezahlt ist. Mit dem kostenlosen Tilgrungsrechners von Homeday können Sie Ihre Zins und Tilgung ganz einfach berechnen.

Wie funktioniert der Tilgungsrechner von Homeday?

  1. 01

    Eckdaten zur Finanzierung angeben

    Tragen Sie auf der linken Seite des Tilgungsrechners zunächst den von Ihnen gewünschten Kaufpreis, Ihre präferierte Dauer der Zinsbindung und Ihre Eigenmittel ein. Beachten Sie dabei, dass bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital der Kreditbetrag höher ist und es länger dauert, bis Sie schuldenfrei sind.

  2. 02

    Tilgungs-Präferenz benennen

    Im Anschluss sollten Sie mithilfe des Schiebereglers angeben, wie schnell Sie das Darlehen zurückzahlen möchten. Berücksichtigen Sie dabei, dass die Höhe der Tilgung nicht nur Ihre monatliche Rate sondern auch die Restschuld am Ende der Zinsbindung beeinflusst.

  3. 03

    Ergebnis erhalten

    Nun sehen Sie auf der rechten Seite umfassende Informationen zu Ihrer Finanzierung. Neben einer allgemeinen Darlehensübersicht finden Sie eine Aufschlüsselung der Kaufnebenkosten sowie die Entwicklung Ihrer Restschuld unter verschiedenen Zinsentwicklungs-Szenarien und einen detaillierten Amortisierungsplan.

Gut zu wissen:

Sie können mit dem Tilgungsrechner verschiedene Szenarien durchspielen, also beispielsweise Ihr Eigenkapital variieren oder sehen, inwiefern sich eine andere Zinsbindung oder ein veränderter Tilgungssatz auf Ihr Darlehen auswirken. Dabei werden Sie zum Beispiel anhand des Zins- und Tilgungsplans feststellen, dass bereits eine kleine Anpassung des Tilgungssatzes einen großen Einfluss auf die Restschuld am Ende der Zinsbindung haben kann.

Wie werden Zins und Tilgung bei einem Darlehen berechnet?

In der Regel zahlen Sie Ihr Baufinanzierungsdarlehen in monatlichen Raten zurück. Die Raten setzen sich aus Zins und Tilgung zusammen. Diese Art der Rückzahlungsvariante nennt sich Annuitätendarlehen. Sie zahlen den vereinbarten Zinssatz auf den jeweiligen Restschuldbetrag sowie den vereinbarten Tilgungssatz. Im Laufe der Zeit sinkt der Zinsanteil, da sich der Schuldbetrag mit jeder Rückzahlung reduziert. Die Tilgung steigt um den ersparten Zinsanteil an, daher bleibt die Rate also jeden Monat gleich. Bei Vereinbarung der Konditionen im Darlehensvertrag spricht man auch von einem "anfänglichen Tilgungssatz", da dieser Satz im Laufe der Zeit ansteigt.

Beispiel:
Darlehenshöhe 100.000 Euro
Zinssatz 2,5 % p.a.
Zinsfestschreibung 10 Jahre
Anfänglicher Tilgungssatz 2,0 % p.a.

Die monatliche Annuität beträgt 4,5 Prozent (2,5 Prozent + 2 Prozent). Im genannten Beispiel liegt die Rückzahlungsrate bei 375 Euro im Monat beziehungsweise 4.500 Euro jährlich.

Nutzen Sie den kostenlosen Tilgungsrechner von Homeday, um verschiedene Möglichkeiten durchzuspielen. Durch eine Anpassung des Tilgungssatzes können Sie Einfluss auf die Ratenhöhe und die Darlehenslaufzeit nehmen. Mit dem Zins- und Tilgungsplan sehen Sie auf einen Blick, wie sich Ihr Darlehen während der Zinsfestschreibungszeit entwickelt.

Wenn Sie Ihr Darlehen nicht mit einer monatlichen Tilgungsrate zurückzahlen, sondern am Ende der Laufzeit in einer Summe, handelt es sich um ein endfälliges Darlehen. Während der Laufzeit sind in diesem Fall nur Zinsen auf den Schuldbetrag zu zahlen.

Gut zu wissen:

Trotz des hohen Detailgrads des Tilgungsrechners sollten Sie Ihre Situation stets mit einem professionellen Finanzierungsberater besprechen. Dieser steht Ihnen beim Kaufprozess zur Seite und vergleicht für Sie die Angebote verschiedener Banken, um für Sie die passende Finanzierung zu Ihrer Wunschimmobilie zu finden. Die Finanzexperten von Homeday stehen Ihnen beim Kaufprozess zur Seite und vergleichen für Sie die Angebote.

Welche Vorteile bietet mir die Immobilienfinanzierung von Homeday?

Top Konditionen

Wir finden für Ihr Projekt die besten Angebote von über 400 Partnerbanken in ganz Deutschland.

Unkomplizierter Ablauf

Sparen Sie sich unnötigen Papierkram: Unser Prozess ist maximal transparent, schlank und digital.

Individuelle Beratung

Ihr persönlicher Finanzierungsexperte unterstützt Sie im gesamten Prozess mit seiner Expertise.

Tilgungsrechner Baufinanzierung – Volltilgerdarlehen berechnen

Eine Alternative zum klassischen Annuitätendarlehen ist das Volltilgerdarlehen, mit dem Sie Ihren Kredit während der Laufzeit komplett zurückzahlen. Das Risiko einer Anschlussfinanzierung entfällt bei dieser Variante. Mit dem Tilgungsrechner haben Sie die Möglichkeit, den Tilgungssatz und die Rate für ein Volltilgerdarlehen zu ermitteln. Der Rechner zeigt Ihnen, wie hoch der Tilgungssatz sein muss, damit Sie am Laufzeitende schuldenfrei sind.

Wie hoch ist die Restschuld am Ende der Zinsfestschreibung?

Die Höhe der Restschuld hängt von der gewählten Darlehenslaufzeit und der Tilgung ab. Je höher der Tilgungssatz, desto geringer der Restschuldbetrag.

Unter Umständen haben Sie die Möglichkeit, Sondertilgungen zu leisten um Ihr Haus schneller abzubezahlen. Auch diese Option tragen Sie einfach in den Tilgungsrechner ein. Oftmals wird in einigen Jahren ein Sparvertrag fällig, den Sie als Sondertilgung einsetzen möchten. Berücksichtigen diese Zahlung einfach im Tilgungsrechner und sehen, wie sich die Restschuld dadurch verringert.

Wie hoch sollte der Tilgungssatz sein?

Mit einem hohen Tilgungssatz verkürzen Sie die Laufzeit Ihres Darlehens und sind schneller schuldenfrei. Der Tilgungssatz sollte daher nicht zu gering sein, aber auch nicht so hoch, dass Sie die monatlichen Raten kaum bewältigen können. Bedenken Sie, dass Sie bei einer Zinsbindung von zehn oder fünfzehn Jahren verpflichtet sind, jeden Monat die vereinbarte Rate zu begleichen. Es ist also nicht ratsam, sich finanziell zu übernehmen. Machen Sie am besten zunächst einen Kassensturz und prüfen Sie genau, welcher Betrag zur monatlichen Rückzahlung bereitsteht. Berücksichtigen Sie bei einem eigenen Haus auch Reparaturen, Modernisierungen und Instandsetzungen, die in einigen Jahren anstehen und denken Sie daran, Rücklagen zu bilden.

Hinweis:

In Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen empfiehlt sich die Vereinbarung eines Tilgungssatzes von mindestens 2 Prozent. Auf diese Weise zahlen Sie den Darlehensbetrag schneller zurück. Läuft Ihre Finanzierung aus der Zinsbindung, profitieren Sie bei der Anschlussfinanzierung von einem geringeren Darlehensbetrag.

Welche Laufzeit für eine Immobilienfinanzierung ist empfehlenswert?

Bei der Laufzeit ist zwischen der Zinsfestschreibung und der tatsächlichen Darlehenslaufzeit zu unterscheiden. Die Zinsfestschreibung bestimmt dabei lediglich die Dauer der Gültigkeit des vereinbarten Zinssatzes. Gängige Laufzeiten sind 10, 15 oder 20 Jahre. Nach Ende der Zinsbindung sind jedoch die meisten Darlehensnehmer noch nicht schuldenfrei, da noch immer eine Restschuld besteht, die dann entweder getilgt oder mit einem weiteren Darlehen finanziert wird. Idealerweise stimmen Sie die Laufzeit auf Ihre Lebensplanung ab, sodass Sie spätestens zum Rentenbeginn schuldenfrei sind. Rechnen Sie in einiger Zeit mit einer hohen Summe, die Sie zur Rückzahlung des Darlehens verwenden möchten, sollten Sie sich bei der Zinsfestschreibung an diesem Termin orientieren.

Wie lange dauert die Tilgung bei einem bestimmten Tilgungssatz?

Der Tilgungsrechner zeigt Ihnen, wie lange die Tilgung bei einem bestimmten Tilgungssatz dauert. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist ein Tilgungssatz von 1 Prozent oder 1,5 Prozent nicht zu empfehlen, denn die Laufzeit des Darlehens würde bei über 50 Jahren liegen.

Stiftung Warentest empfiehlt Eigentümern, die selbst in der Immobilie wohnen, den Kredit möglichst zügig zu tilgen. Beträgt die monatliche Annuität 4 Prozent (3 Prozent Zinsen und 1 Prozent Tilgung) dauert es 46 Jahre, bis Sie den Kredit zurückgezahlt haben. Schneller geht es, wenn Sie sich für eine Tilgung von zwei oder drei Prozent entscheiden. Dann liegt die Darlehenslaufzeit nur noch bei 31 beziehungsweise 23 Jahren.

Prüfen Sie einfach die verschiedenen Optionen mit dem Tilgungsrechner und finden so den optimalen Tilgungssatz für Ihr Vorhaben.

Sind Sondertilgungen während der Laufzeit möglich?

Ob Sondertilgungen während der Laufzeit möglich sind, hängt von den Bedingungen der jeweiligen Bank ab. Unsere Finanzierungsexperten stellen Ihnen gern verschiedene Möglichkeiten vor und finden gemeinsam mit Ihnen die beste Finanzierungsvariante.

Gut zu wissen:

Unabhängig von der Laufzeit steht Ihnen als Darlehensnehmer nach einer Laufzeit von zehn Jahren ein Sonderkündigungsrecht zu. Auch wenn der Zinssatz für fünfzehn Jahre oder länger festgeschrieben wurde, können Sie nach den Regelungen des BGB nach zehn Jahren mit einer Frist von sechs Monaten kündigen. Sinnvoll ist das immer dann, wenn Sie einen höheren Betrag als Sondertilgung einsetzen möchten oder die Kapitalmarktzinsen deutlich günstiger sind, als die vereinbarten.