Sie haben eine Frage?

Das fragen uns unsere Kunden häufig
Fragen und Antworten - FAQ

Sie erreichen uns auch telefonisch
Bei Fragen zum Verkauf einer Immobilie rufen Sie uns bitte unter 0800 5 800 554 an.

Bei Fragen zum Kauf einer Immobilie erreichen Sie uns unter der Nummer 0800 5 800 556 .

Sie können auch einen Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

Alle Infos rund um die Partnerschaft von Hertha BSC und Homeday. Homeday war von Januar 2021 bis Juni 2021 Hauptsponsor des Bundesligisten. Seit Juni 2021 wird die Partnerschaft als Exklusivpartner fortgeführt. Gemeinsam starten sie Aktionen in und um Berlin.

Berlin, 14.05.2021

Gemeinsam Hertha - Für Berlin

Vor einigen Monaten haben Hertha-Fans den Hashtag #GemeinsamHertha in den sozialen Netzwerken ins Leben gerufen. Homeday und Hertha BSC haben diese Faninitiative aufgegriffen und daraus die Kampagne ’Gemeinsam Hertha – Für Berlin’ entwickelt. #GemeinsamHertha steht zum einen für den Vereinsrückhalt und zum anderen für die volle Unterstützung der Spieler. Aber es bedeutet auch, in Zeiten der Corona-Pandemie zusammenzuhalten und Menschen, die besonders von den Auswirkungen der aktuellen Lage betroffen sind, zu unterstützen. Deshalb steht #GemeinsamHertha auch für eine soziale Mission in und für Berlin.

Homeday und Hertha BSC sammeln vor diesem Hintergrund seit einigen Wochen Geld in einem Moneypool und riefen bereits Anfang April 2021 soziale Projekt dazu auf, sich für die finanzielle Unterstützung zu bewerben. Auf www.gemeinsamhertha.berlin konnten alle Berlinerinnen und Berliner, allen voran die Herthanerinnen und Herthaner, abstimmen, welchen fünf der insgesamt 35 Einrichtungen, Projekten oder Initiativen das Geld aus dem Moneypool zugute kommen soll.

Das sind die Gewinner:

Wie fließt Geld in den Moneypool?

  • Sonder-Shirt Versteigerung: Für das Spiel gegen den 1. FC Köln hat Homeday sich etwas Besonderes überlegt: Beim Aufwärmen auf dem Platz trugen die Spieler exklusive Homeday-Sondershirts. Diese können hier ersteigert werden. Auf die ersten neun Stück kann bis zum einschließlich 21. Mai 2021 geboten werden, die restlichen kommen zwischen dem 19. und 26. Mai 2021 unter den Hammer. Jeder, der ein Shirt ersteigert, erhält zusätzlich noch einen unbezahlbaren Moment: Ein Meet & Greet mit den Hertha-Spielern! On top gibt es noch den Besuch eines Heimspieltages in der anstehenden Saison 2021/22.

  • Abstiegskampfwette: Bereits seit Anfang April verpflichtete sich der Verein Hertha BSC dazu, für jeden gewonnenen Punkt in der Bundesliga in den verbleibenden Spielen der Saison 2020/2021 je 2.000 Euro einzuzahlen.

  • Pate der Kampagne: Hauptsponsor Homeday sponsert die Kampagnenseite www.gemeinsamhertha.berlin und zahlt 5.000 Euro in den Moneypool ein.

  • Mitgliedsbeiträge: Neumitglieder, die zwischen dem 29. März 2021 und dem 22. Mai 2021 als Mitglied in den Verein Hertha BSC eintreten bzw. eingetreten sind, unterstützen die Aktion damit indirekt selbst – ihr erster Jahresbeitrag (im Wert von bis zu 84 Euro) fließt direkt und komplett in den Moneypool.

Berlin, 26.03.2021

Heimsupport - Der Film

Berlin, 15.03.2021

Heimsupport - Station 4: Die kleine Hertha ganz groß

Das Eisbärengehege im Tierpark

Der Fußballbundesligist Hertha BSC hat vor zwei Jahren die Namenspatenschaft der Eisbärin übernommen.

Dass Hertha erst zwei Jahre alt ist, sieht man ihr auf den ersten Blick gar nicht an. Bis zu 200 Kilogramm bringt sie in ihrem Alter bereits auf die Waage und wenn sie sich aufrichtet, ist man froh, einen Zaun zwischen sich und der 2,5-Meter-Dame zu haben. Die Rede ist hier natürlich nicht von einem Menschenkind, bei Hertha handelt es sich um eine junge Eisbärin im Tierpark in Berlin. Ihr Name kommt nicht von ungefähr, so hat doch der Fußball Bundesligist Hertha BSC bei der Geburt der damals noch deutlich kleineren Hertha die Patenschaft übernommen. Nun, etwas über zwei Jahre später, ist aus dem weißen Mini-Fellknäuel ein stattlicher Polarbär geworden. Diesen besucht #heimsupport-Host Aaron Troschke gemeinsam mit Homeday-Mitgründer Dmitri Uvarovski Anfang März bei strahlender Sonne. Im Tierpark treffen sie zunächst auf Dr. Florian Sicks, einen der Veterinäre des Tierparks. Er erzählt Aaron Troschke und Dmitri Uvarovski einiges über die aktuelle Situation des Tierparks. Zwar ist trotz Lockdown geöffnet, doch die Besucherzahlen gehen zurück. Die laufenden Kosten bleiben jedoch gleich, schließlich benötigen die Tiere auch ohne Besucher Futter und Co. Aber nicht nur die Kosten sind durch die Pandemie beeinflusst. Auch die Tiere leiden darunter. Denn ohne Besucher wird es schnell langweilig.

Die Eisbären Hertha und Tonya

Die beiden Eisbären freuen sich sichtlich über die mitgebrachten Leckereien

Doch Aaron Troschke und Dmitri Uvarovski sind nicht mit leeren Händen gekommen. Sie haben zwei Eisbomben und einen Ball im Gepäck, die für Abwechslung sorgen! Erstere sind prall gefüllt mit leckerem Fisch und Obst. Der Ball ist besonders robust, sodass auch Eisbärpranken ihm so schnell nichts anhaben können. Nach und nach werfen die beiden ihre Präsente in Herthas Gehege, aus dem sie schon neugierig beäugt werden. Als die erste Eisbombe ins Wasser platscht, sieht man auf einmal doch, wie jung Hertha noch ist. Voller Elan hechtet sie mit einem gelungenen Kopfsprung hinterher und schnappt sich die Eisbombe, welche direkt bearbeitet wird. Auch als die zweite Eisbombe ins Wasser fliegt, ist Hertha sofort zur Stelle und lässt ihrer Mutter Tonya, die mit ihr gemeinsam im Gehege lebt, zunächst keine Chance. Nachdem sie diese gekonnt aus dem Wasser fischt, teilt sie ihre Errungenschaften aber dann doch mit ihrer Mutter. Und auch der Ball sorgt für Begeisterung im Eisbärengehege: Hertha zeigt ganz klar, dass man mit zwei Jahren noch lange nicht zu alt zum Spielen ist. Währenddessen stehen Aaron Troschke und Dmitri Uvarovski am Rand des Geheges und verfolgen gespannt die Geschehnisse. Bevor sie gehen, überreichen sie Dr. Florian Sicks noch einen Scheck über 5.000 Euro. Ein Teil davon ist eine Spende für den Artenschutz. Vom Rest bekommt Hertha neues Spielzeug und eine Fisch-Flatrate.

1/10
2/10
3/10
4/10
5/10
6/10
7/10
8/10
9/10
10/10

Berlin, 09.03.2021

Heimsupport - Station 3: Die Kegelabteilung von Hertha BSC

Trikotübergabe von Homeday an die Kegelabteilung

Friederike Hesse und Aaron Troschke überreichen feierlich das neue Trikot der Kegelabteilung

Ganze zehn mal waren die Athleten von Hertha BSC zwischen 1929 und 1973 Deutscher Meister. Nein, das haben wir uns nicht ausgedacht: Statt von König Fußball reden wir hier von einer Sportart, bei der die Kugel auf andere Art und Weise ins Rollen gebracht wird: Wir reden vom Kegeln. Auch wenn die Hertha BSC in 2021 vor allem aufgrund ihrer Fußball-Aktivitäten bekannt ist, so hat der Verein auch noch einige andere Sportarten in petto wie Tischtennis, Boxen und eben das Kegeln.

Homeday bekommt einen Wimpel

Auch Nico Witte und Achim Bläsing haben etwas für Homeday dabei: Einen original Hertha Wimpel für das Büro

Aber während König Fußball zumindest in der Bundesliga auch weiter stattfindet, gibt es diese Ausnahmeregelung für die Kegler nicht. Nachdem aufgrund von Corona zuerst ihre Spielstätte schließen musste, wurde nun auch das wichtigste Turnier, die Bundesliga, abgesagt. Kegeln in Zeiten von Corona ist schwierig. Dabei – da sind sich die Kegler Achim Bläsing und Nico Witte einig – ist die Kegelabteilung das wichtigste an der alten Dame. Die beiden treffen sich mit #Heimsupport-Host Aaron Troschke und Friederike Hesse von Homeday an ihrer Sportstätte, dem ESV Lok Schöneweide. Mit im Gepäck hat Friederike Hesse eine ganz besondere Überraschung: Ein Kegeltrikot mit Homeday-Flock! Nachdem Homeday bereits als Hauptsponsor der Fußballer aktiv ist, freuen sich nun auch die Kegler über Unterstützung. Zum Hauptsponsoring dazu gibt es einen neuen Beamer und eine neue Leinwand für die Sportstätte, um in Zukunft einen guten Überblick über den aktuellen Spielstand zu behalten. Aber nicht nur Homeday verteilt Geschenke: Die Kegler überraschen ihren neuen Hauptsponsor mit einem Wimpel, den siefeierlich an Friederike Hesse überreichen. Nach einem kurzen Gespräch über die coronabedingte Situation der Kegelabteilung und das allgemeine Nachwuchsproblem im Kegelsport, geht es dann ausnahmsweise doch noch auf die Bahn. Die Kugeln rollen zwar ins Leere, aber ein klein wenig Kegel-Feeling kommt trotzdem auf.

Berlin, 21.02.2021

Heimsupport - Station 2: Stadiongefühl für zu Hause

Das Olympia-Eck am Olympiastadion in Berlin

Das Olympia-Eck am Olympiastadion in Berlin ist einer der Anlaufpunkte von Hertha Fans

74.475 Menschen können eigentlich im Olympiastadion dabei sein, wenn die “Alte Dame” bei einem Heimspiel ihrem Gegner entgegen sieht. Eine ganze Menge an Menschen, die nicht nur gute Stimmung und Fangesang, sondern auch gewaltigen Hunger mitbringt. Diesen stillt unter anderem das Olympia-Eck. In direkter Laufentfernung zum Berliner Olympiastadion vereint das Lokal Bistro, Café und Biergarten. Von Currywurst mit Pommes bis zu Kuchen und Kaffee – hier ist für jeden etwas dabei. Im Februar 2021 sind die Türen des Olympia-Ecks allerdings verschlossen. Aufgrund des anhaltenden Lockdowns finden die Partien des Bundesligisten immer noch vor leeren Rängen statt. Fußball schauen: Das geht aktuell nur zu Hause vor dem Bildschirm. Doch wenn das Olympiastadion leer bleibt, leiden darunter nicht nur die Fans, sondern auch die umliegenden Gastronomen. Einer von ihnen ist Benjamin Renger, der Inhaber des Olympia-Ecks.

Die Betreiber des Olympia-Ecks

Homeday unterstützt die Betreiber des Olympia-Ecks und sorgt bei den Fans für ein Stadiongefühl

Ihn trifft Aaron Troschke im Namen von Homeday direkt am Olympia-Eck. Beide unterhalten sich über die aktuellen Einschränkungen und die daraus resultierende Situation. Aber Aaron ist nicht nur zum Plaudern hier, er hat auch gute Nachrichten dabei. Ganz im Sinne der #heimsupport-Tour unterstützt Homeday das Olympia-Eck in dieser Situation und übernimmt die Kosten für einen professionellen Kombidämpfer. Dieser backt frische Brötchen zu den Rostbratwürstchen, sobald die Fußball-Fans wieder ins Stadion können. Aber Aaron hat nicht nur für das Olympia-Eck eine Überraschung im Gepäck: Auf den Social Media-Kanälen von Homeday gewannen 20 Hertha BSC-Fans bei einem Gewinnspiel ein Heimspiel-Menü zum Spiel gegen RB Leipzig. Darin: Neben Getränken auch Rostbratwürste, Brötchen, Senf und Ketchup – eben alles, was man für das Stadiongefühl zu Hause braucht! Eines der 20 Heimspiel-Menüs steht noch auf dem Tresen des Olympia-Ecks bereit, um von Aaron Troschke persönlich ausgeliefert zu werden. Kurze Zeit später klingelt dieser bei Hertha-Fan Dennis an der Tür und überreicht ihm pünktlich zum Anpfiff sein Heimspiel-Menü. Auch wenn Rostbratwürste nicht die Atmosphäre der Ostkurve ersetzen, sorgen sie zumindest auf der geschmacklichen Ebene für ein bisschen Stadiongefühl.

Berlin, 15.02.2021

Heimsupport - Station 1: Winterhilfe für Wohnungslose

Schecküberreichung Homeday Caritas

Aaron Troschke überreicht im Namen von Homeday den Spendenscheck

Freitag, 12. Februar 2021, Berlin: Das Thermometer zeigt -13,2 Grad Celsius, nachts werden bis zu -17 Grad erwartet. Während Viele bei diesen eisigen Temperaturen die Heizung zuhause noch etwas weiter aufdrehen und einen Tee schlürfen, gibt es Menschen, die diesen Luxus nicht genießen können: die Berliner Obdachlosen. Gerade bei diesen frostigen Temperaturen benötigen sie Unterstützung, welche sie zum Beispiel bei der Caritas finden. Der Caritasverband setzt sich unter anderem für Wohnungslose in Not ein. Ziel ist es, Wohnraum für alle zu schaffen. Aber dennoch leben noch viele Menschen auf der Straße. Um die Berliner Obdachlosen bei eiskalten Temperaturen vor dem Erfrieren zu schützen, verteilt die Caritas aktuell sogenannte Sheltersuits. Das sind wind- und wasserdichte, wärmende Jacken, die sich für die Nacht zu einem Schlafsack erweitern lassen. Zudem hat das multifunktionale Kleidungsstück einen integrierten Schal sowie eine große Kapuze, welche das Gesicht vor harter Witterung schützt.

Im Zuge der #heimsupport-Tour spendet Homeday gemeinsam mit Hertha BSC 20 dieser multifunktionalen Schutzjacken an Berliner Wohnungslose. Moderator Aaron Troschke begleitete für Homeday an diesem kalten Freitag das Arztmobil der Caritas, sprach mit den Mitarbeitern über die aktuellen Nöte der Obdachlosen in Berlin und wie ihnen die Sheltersuits beim Überleben auf der Straße helfen. Im Namen von Homeday übergab Aaron Troschke den Mitarbeitern der Caritas außerdem einen Scheck im Wert von 6.000 Euro, um weitere 20 Schutzanzüge für die Berliner Wohnungslosen zu finanzieren.

Produktion Dokufilm

Vor Ort wurde ein Dokufilm produziert, in welchem Aaron Troschke mit Caritas Mitarbeitern über die Schutzanzüge spricht

Übrigens: Auf die Spendenaktion wurde Homeday durch die bereits bestehende Partnerschaft zwischen Hertha und der Caritas aufmerksam. So übernimmt Hertha BSC aktuell auch jeden Donnerstag die Kosten für das Essen aus dem Caritas-Foodtruck, welcher an wechselnden Standorten Berliner Wohnungslose mit einer warmen Mahlzeit versorgt.
Damit die Caritas weitere Sheltersuits finanzieren kann, sind noch mehr Spenden nötig. Den Link zum Spendenkonto und alle Infos zur Aktion der Caritas finden Sie hier. caritas-berlin.de/sheltersuit

Berlin, 07.02.2021

Der leiseste Trikotlaunch aller Zeiten

Hier sehen Sie eine Homeday Heimsupport Grafik in Zusammenarbeit mit Hertha BSC.

Seit Anfang 2021 ist Homeday Hauptsponsor von Fußball-Bundesligist Hertha BSC und ziert die Brust der Blau-Weißen. Der Trikotlaunch selbst verlief in diesen besonderen Zeiten jedoch verhältnismäßig leise. Denn auch wenn der Profi-Fußball nicht komplett auf Eis liegt, können die Fans die Spiele ihrer Lieblingsmannschaft aktuell nur über den Bildschirm feiern. Was fehlt, ist die Stadion-Atmosphäre und das Gefühl von Gemeinschaft – und damit das Gefühl von Heimat.
Das will die #heimsupport-Tour von Homeday und Hertha BSC ändern. Mit kleinen und größeren Aktionen möchten wir Hertha-Fans, aber auch vereinsnahen Institutionen in Berlin eine Freude machen. Geplant sind insgesamt vier Stationen. Auf der #heimsupport-Tour besuchen Homeday und Hertha BSC verschiedene Berliner Orte. Unterstützt werden wir bei unserer Tour von Moderator und Webvideo-Produzent Aaron Troschke. Als gebürtiger Berliner und eingefleischter Hertha-Fan begleitet er als Botschafter von Homeday die gesamte Tour.

Welche Aktionen wir planen und und wo wir mit Aaron genau Station machen, könnt ihr jederzeit auf unserem Instagram-Account verfolgen.

Berlin, 02.01.2021

Wer ist der neue Hertha BSC Sponsor Homeday?

Hier sehen Sie die Hertha Spieler im Homeday Hertha Trikot.

Auf diese Nachricht haben die Fans lange gewartet: Bis Ende der Saison 2020/21 hat Bundesligist Hertha BSC einen neuen Hauptsponsor gefunden. Seit Anfang des Jahres ziert das Logo von “Homeday” die Brust von Blau-Weißen wie Jordan Torunarigha, Niklas Stark, Dodi Lukebakio. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Namen auf dem Hertha-Trikot 2021?

Bei dem neuen Hertha BSC Sponsor Homeday handelt es sich um eines der wachstumsstärksten Maklerunternehmen Deutschlands. Mehr als 200 Homeday-Makler stehen Immobilienverkäufern und -käufern an Standorten in ganz Deutschland persönlich zur Seite – und das zu unheimlich fairen Konditionen.

Weniger Provision und noch mehr Leistung

Faire Provision bedeutet aber nicht weniger Leistung. “Bei Homeday erhalten Immobilienverkäufer genau den Maklerservice, den sie von einem guten Immobilienmakler erwarten sollten und noch mehr”, verspricht Homeday-Mitgründer Dmitri Uvarovski. Auftakt für den Immobilienverkauf ist die professionelle Immobilienbewertung durch einen lokalen Homeday-Makler. Um den Wert einer Wohnung oder eines Hauses zu ermitteln, begutachtet der Experte die Immobilie persönlich vor Ort. Mithilfe eines exklusiven Kalkulationstools berechnet er anhand ihrer Lage, Zustand und Ausstattung den aktuellen Wert und zugleich den optimalen Angebotspreis. Diese Leistung von Homeday kostet Eigentümer übrigens keinen Cent. Denn die Immobilienbewertung von Homeday ist völlig kostenlos und unverbindlich. Entscheidet sich der Eigentümer anschließend für einen Verkauf mit Homeday, übernimmt der Makler sämtliche Aufgaben: von der Vermarktung mit einem professionellen Exposé über die Kommunikation und Besichtigung mit Interessenten bis hin zu Kaufpreisverhandlung und Notartermin – selbstverständlich immer in enger Abstimmung mit dem Eigentümer. Für maximale Transparenz im Verkaufsprozess sorgt die exklusive Kundenplattform myHomeday. Verkäufer sehen damit nicht nur tagesaktuell, wie viele Interessenten das Exposé ihrer Immobilie aufrufen oder wann die nächsten Besichtigungstermine anstehen. Potenzielle Käufer können ihnen auch direkt das Feedback zu ihrer Immobilie und sogar ein Kaufangebot senden.

Wie kann Homeday so ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gewährleisten?

Provision sparen und trotzdem mehr Leistung erhalten – wie macht Hertha-Sponsor Homeday das? “Wir haben viele kleinteilige und manuelle Schritte im Kauf- und Verkaufsprozess automatisiert und digitalisiert. Das spart viel Zeit und Geld und zahlt sich letztendlich für alle aus”, erklärt Uvarovski. Seit seiner Gründung 2015 hat Homeday Immobilienverkäufern und -käufern insgesamt schon mehr als 30 Millionen Euro gespart – Tendenz steigend. Denn schon heute verkauft das Unternehmen mehrere Tausend Immobilien pro Jahr.

Wie geht es mit Hertha und Homeday nach Saisonende weiter?

Auch nach der aktuellen Saison bleiben Hertha und Homeday einander verbunden. Dann wird der aktuelle Hertha BSC Sponsor bis Juni 2024 Exklusiv-Partner der Berliner.

Wir haben noch etwas für Sie...
Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Immobilienbewertung.