Sie haben eine Frage?

Das haben unsere Kunden oft gefragt
Fragen und Antworten - FAQ

Rückruftermin vereinbaren
Sie können uns unter 0800 5 800 550 anrufen oder besser noch, einen
Rückruftermin vereinbaren.

Rückruf vereinbaren
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Bewertungsformular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Formular wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.
Ihr Maklervergleich wurde minimiert. Sie können es jederzeit wieder aufrufen.

Der erste Eindruck zählt – das gilt vor allem beim Immobilienverkauf. Deshalb setzen immer mehr Immobilienverkäufer und Makler auf den Trend Home Staging. Er macht die Hausbesichtigung bzw. Wohnungsbesichtigung zu einem Highlight für Interessenten und wirkt sich positiv auf den Verkaufspreis und die Verkaufsdauer einer Immobilie aus.

Was ist unter „Home Staging“ zu verstehen?

Home Staging bedeutet, eine Immobilie für den Verkauf optimal in Szene zu setzen und sie dabei ähnlich wie ein Bühnenbild zu inszenieren. Ziel ist es, das Haus oder die Wohnung so einzurichten, dass sie sich deutlich von ähnlichen Angeboten auf dem Immobilienmarkt abheben. So werden Vorzüge der Immobilie wie ein besonderer Grundriss (z.B. offener Wohn-Essbereich) in den Fokus gerückt.
Wichtig ist, mit der Inszenierung eine breite Zielgruppe an Kaufinteressenten anzusprechen. Dies gelingt mit einer wohnlichen, aber neutralen Einrichtung.

Hinweis:

Sie besitzen eine Immobilie und denken über Vermietung oder Verkauf nach? Mit der kostenlosen Online-Bewertung von Homeday finden Sie den Wert Ihrer Immobilie schnell und unverbindlich heraus.

Kann ich Home Staging selbst umsetzen?

Eigentümer, die Lust am Einrichten und ausreichend Zeit haben, bevor sie ihre Wohnung oder ihr Haus verkaufen, können Home Staging auch in Eigenregie durchführen.

Um Ihre Immobilie optimal für den Verkauf zu präsentieren, gehen Sie so vor:

1. Käufergruppe definieren

Ob Singles, Studenten, Ehepaare oder Familien: Überlegen Sie sich, wer als Käufer für Ihre Immobilie in Frage kommt. Betrachten Sie Ihre Räumlichkeiten aus Sicht der Kaufinteressenten. Fragen Sie sich: Würden sich hier junge Familien, ältere Ehepaare usw. wohlfühlen?

2. Aufräumen & Platz schaffen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnräume, der Eingangsbereich und Garten einen sauberen und aufgeräumten Eindruck machen. Räumen Sie überflüssige Dekogegenstände weg und schaffen Sie Platz.

3. Putzen & reparieren

Erstellen Sie zwei To-Do-Listen: eine für Schönheitsreparaturen und eine für Putzarbeiten. Haustür, Fenster, Flur, Küche und Bad sollten in einem tadellosen Zustand sein. Streichen Sie Wände in einem hellen, neutralen Farbton.

4. Neutral gestalten & modernisieren

Damit sich Kaufinteressenten mit Ihrer Immobilie identifizieren können, sollte Sie Ihre Wohnräume durch Home Staging neutral und zeitgemäß präsentieren. Entfernen Sie alle persönlichen Gegenstände. Entsorgen Sie abgewohnte Möbel und erneuern Sie zum Beispiel alte Türklinken oder Vorhänge.

5. Licht rein lassen

Bringen Sie Licht ins Dunkel! Die meisten Interessenten wünschen sich eine helle und lichtdurchflutete Immobilie. Ziehen Sie Vorhänge auf und sorgen Sie mit entsprechenden Leuchtmitteln für dezente Lichteffekte im Raum.

6. Professionell fotografieren

Erstellen Sie für Ihre Online-Immobilienanzeige beziehungsweise Ihr Immobilienexposé aussagekräftige und hochwertige Fotos. Im besten Fall engagieren Sie dafür einen Fotografen.

Gut zu wissen:

Beim Immobilienverkauf mit Homeday müssen Sie weder selbst ein Exposé erstellen noch Kaufinteressenten durch Ihre Immobilie führen. Diese Aufgaben nimmt Ihnen Ihr persönlicher Homeday-Makler ab. Das Beste: Bei Homeday zahlen Verkäufer und Käufer je nur 1,95 % Maklerprovision und damit deutlich weniger als marktüblich. Mehr dazu in unserem Ratgeber-Artikel: Maklerprovision: So viel kostet die Immobilienvermittlung

Was macht ein professioneller Home Stager?

Wenn Sie sich Home Staging in Eigenregie nicht zutrauen oder keine Zeit haben, können Sie Ihr Haus auch von einem professionellen Home Stager einrichten lassen. Egal, ob es sich um eine leerstehende oder bewohnte Immobilie handelt: Der Ablauf der professionellen Aufwertung einer Immobilie ist in der Regel der gleiche:

    • Der Home Stager führt ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Ihnen
    • Gemeinsam begehen Sie die zum Verkauf stehende Immobilie
    • Sie stimmen zusammen geeignete Maßnahmen des Home Stagings ab
    • Der Experte erstellt für Sie ein individuelles Angebot

Haben Sie einen professionellen Home Stager engagiert, stellt er Leihmöbel und Accessoires bereit, koordiniert eventuelle Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten und erstellt Fotos für das Exposé.

Wie viel kostet Home Staging?

Eigentümer, die einen Profi mit dem Home Staging beauftragen, haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Service-Paketen:

  1. All-Inclusive Home Staging

Ein Komplett-Paket bietet sich für leerstehende und geerbte Immobilien an. Der Home Stager kümmert sich in diesem Fall um die Entrümpelung, Renovierungsarbeiten und die komplette Wohnungseinrichtung. Die Kosten für ein komplettes Home Staging liegen in der Regel zwischen 1 - 3 Prozent des Verkaufspreises.

  1. Tages-Paket

Bei einem Tages- oder Partner-Paket unterstützt Sie der Home Stager rund acht Stunden dabei, Platz zu schaffen, Räume umzugestalten und zu dekorieren. Die Kosten belaufen je nach Aufwand und Immobiliengröße ab 500 Euro aufwärts.

  1. Beratungs-Paket

Dieses Do-it-yourself-Paket richtet sich an Immobilienbesitzer, die Home Staging in Eigenregie durchführen möchten. Der Home Stager macht eine Bestandsaufnahme und erstellt eine Liste mit allen Maßnahmen, die der Immobilienverkäufer umsetzen sollte, um das Haus erfolgreich zu verkaufen. Die Kosten richten sich nach der Größe der Immobilie und beginnen ab 200 Euro.

Wie steigert Home Staging den Verkaufswert?

Wer seine Immobilie vor dem Verkauf mit Home Staging aufwertet, kann sie laut der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign DGHR in den meisten Fällen schneller verkaufen und den Verkaufspreis durchschnittlich um bis zu 15 Prozent steigern. Da die Kosten für die professionelle Einrichtung einer Immobilie zwischen 1 Prozent bis 3 Prozent des Verkaufspreises liegen, kann Home Staging eine lohnende Investition sein. Allerdings spielt hier auch die Lage der Immobilie eine Rolle.

Home Staging – FAQ

Was ist unter „Home Staging“ zu verstehen?

Home Staging bedeutet, eine Immobilie für den Verkauf optimal in Szene zu setzen. Ziel ist es, die Immobilie ansprechend zu gestalten und ihre Vorzüge in den Fokus zu rücken. Idealerweise hebt sie sich dadurch von ähnlichen Angeboten auf dem Markt ab. Um eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen, wird in der Regel eine wohnliche, aber neutrale Einrichtung gewählt.

Kann ich Home Staging selbst umsetzen?

Wer es sich zutraut und ausreichend Zeit hat, kann das Home Staging selbst umsetzen. Dafür sollten Sie als erstes die Käufergruppe definieren und Ihre Immobilie aus deren Blickwinkel betrachten. Dann geht es ans Aufräumen und Ausmisten, gefolgt von saubermachen und Reparaturarbeiten. Anschließend sollten Sie neutral und modern gestalten und möglichst viel Licht in die Immobilie lassen. Mehr Tipps für das Home Staging in Eigenregie

Was macht ein professioneller Home Stager?

Ein professioneller Home Stager wird zuerst ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Ihnen führen. Sie begehen die Immobilie gemeinsam und stimmen geeignete Maßnahmen für das Home Staging ab. Dann erstellt der Profi Ihnen ein Angebot. Entscheiden Sie sich für eine Zusammenarbeit, stellen die meisten Home Stager Leihmöbel und Accessoires bereit. Außerdem koordinieren sie eventuelle Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten.

Wie viel kostet Home Staging?

Wie viel das Home Staging kostet, hängt vom Umfang der Arbeiten ab. Für ein Komplettpaket inklusive Entrümpelung, Renovierungsarbeiten und kompletter Einrichtung werden in der Regel zwischen 1 und 3 Prozent des Verkaufspreises fällig. Unterstützt Sie der Home Stager dagegen nur für ein oder zwei Tage starten die Kosten bei etwa 500 Euro. Werden Sie vom Home Stager lediglich beraten und führen die Arbeiten selbst durch beginnen die Preise bei etwa 200 Euro. Weitere Informationen zu den Kosten und Leistungen des Home Stagings

Wie steigert Home Staging den Verkaufswert?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR) lässt sich eine Immobilie durch Home Staging oft schneller und für durchschnittlich bis zu 15 Prozent mehr verkaufen. Da die Kosten für die professionelle Einrichtung einer Immobilie zwischen 1 Prozent bis 3 Prozent des Verkaufspreises liegen, kann Home Staging eine lohnende Investition sein.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten und -Artikel keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.

Wir haben noch etwas für Sie...
Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Immobilienbewertung.