Was ist eine Valuta?

Valuta oder auch Wertstellung bezieht sich im Bankwesen auf die Festlegung eines Datums, an dem eine Belastung oder eine Gutschrift wirksam ist. Das Valutadatum ist nicht immer identisch mit dem Buchungsdatum. Das Buchungsdatum bezieht sich auf den Tag, an dem eine Buchung bei der Bank vollzogen wird. Da die Bearbeitung von Buchungen mehrere Tage dauern kann, stimmen die Daten nicht immer überein. Schecks werden beispielsweise ausgiebig am Buchungstag geprüft, sodass es erst Tage später zur Valuta kommen kann. Eine Wertstellungsklausel kann Verzögerungen vermeiden. Darin wird festgelegt, dass Buchungsdatum und Valutadatum identisch sein müssen. Der Valutenstand bezeichnet die Höhe einer Wertstellung. Ein Immobilienkredit von 150.000 Euro hätte den Valutenstand von 150.000 Euro.

Themengebiet: Immobilienlexikon

Lesen Sie jetzt:

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen Bewertung.

Wir sind von Montag bis Donnerstag um 08:00-20:00 Uhr und von Freitag bis Samstag um 09:00-19:00 Uhr für Sie da.