• Was ist der Barwert?

    Ein Barwert sagt aus, wie viel eine zukünftige Geldsumme, heute wert ist. Dementsprechend wird das Ergebnis einer Abzinsung als Barwert bezeichnet.

    Der Barwert als Kennzahl wird auch Gegenwartswert genannt und entstammt der Finanzmathematik. 

    Folgende Abzinsungsformel kommt zum Einsatz, um den Barwert zu berechnen:

    Hier würden Sie die Formel sehen mit der sich der Barwert berechnen lässt.

    Der Barwertfaktor lässt sich mittels des Diskontierungsfaktors berechnen. Der Barwert ist wiederum der Quotient aus der zukünftigen Zahlung geteilt durch den Barwert.

    Wenn der Barwertfaktor und die Höhe der zukünftigen Einnahmen (Cashflow) bekannt sind, kann der Barwert berechnet werden. Derartige zukünftige Einnahmen könnten beispielsweise zu erwartende Mieteinnahmen oder Rente sein. 

    Der Barwert berücksichtigt den Zeitwert des Geldes. Das heißt, eine Geldeinheit ist heute mehr wert als eine Geldeinheit morgen. Sprich: Je früher eine Zahlung auf dem Konto des Empfängers eingeht, desto mehr Wert hat diese.

    Dazu eine Beispielrechnung:

    Ein Kapitalanleger  plant im Jahr 2022 100.000 Euro in eine Immobilie zu investieren und überlegt diese drei Jahre lang zu vermieten, um einen Gewinn zu erzielen. Dabei beträgt der Zinssatz drei Prozent (0,03). In einem Jahr erhält der Kapitalanleger in der Beispielrechnung 10.000 Euro an Mieteinnahmen. 

    Barwert nach 1 Jahr in 2023 = 10.000 / (1 + 0,03)¹ = 9709 €

    Barwert nach 2 Jahren in 2024 = 10.000 / (1 + 0,03)² = 9426 €

    Barwert nach 3 Jahren in 2025 = 10.000 / (1 + 0,03)³ = 9151 €

    Summieren Sie die Barwerte der drei Jahre auf, erhalten Sie den gesamten Barwert in Höhe von 28.286 Euro:

    9709 € + 9426 € + 9151 € = 28.286 €

    Das bedeutet 30.000 Euro an Mieteinnahmen , die der Kapitalanleger aus der Beispielrechnung innerhalb der nächsten drei Jahre einnimmt, sind zum heutigen Zeitpunkt ungefähr 28.268 Euro wert. 

    Eine Berechnung des Barwertes ist beispielsweise zur Bewertung der Rechte und Reallasten einer Immobilie oder eines Grundstücks wichtig. Die auf einem Grundstückeigentum behafteten Rechte und Lasten können beim Haus- oder Grundstücksverkauf einen großen Einfluss auf den Wert einer Immobilie haben und müssen daher unbedingt mitberücksichtigt werden. Deren Berechnung erfolgt als Barwert durch die Abzinsung der zukünftigen Zahlungen. 

    Themengebiet: Immobilienlexikon

    Lesen Sie jetzt:

    Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

    Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen Bewertung.