Was ist ein Baugrundstück?

Bei einem Baugrundstück handelt es sich nach § 5 Abs. I der Immobilienwertverordnung um „baureifes Land, dessen Flächen nach öffentlich-rechtlichen Vorschriften und den tatsächlichen Gegebenheiten baulich nutzbar sind“. Damit ist ein Baugrundstück also ein unbebautes oder bebautes Grundstück, was sich legal bebauen lässt. Preise von Baugrundstücken werden in Euro pro Quadratmeter gerechnet und sind meistens deutlich höher als Ackerland oder Waldgebiete. Das liegt daran, dass sich Bauland im Gegensatz zu Ackerland für den Hausbaus eignet. Es müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein, um ein Grundstück zu einem Baugrundstück zu machen. Zum einen muss ein Bebauungsplan fürs das jeweilige Grundstück erstellt werden. Zum anderen sind Bodengutachten und die Erschließung des Grundstücks essentiell.

Themengebiet: Immobilienlexikon

Lesen Sie jetzt:

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen Bewertung.

Wir sind von Montag bis Donnerstag um 08:00-20:00 Uhr und von Freitag bis Samstag um 09:00-19:00 Uhr für Sie da.